News

Mehr Zug­aus­fäl­le und Ver­spä­tun­gen zwi­schen Ems und Elbe

Veröffentlicht

am

• Bau­stel­len und Per­so­nal­man­gel brem­sen den Regionalverkehr

• LNVG nimmt Bahn­un­ter­neh­men stär­ker in die Pflicht

Han­no­ver, den 23.04.2019 Zahl­rei­che Bau­stel­len, Per­so­nal­eng­päs­se und tech­ni­sche Stö­run­gen haben die Bahn­un­ter­neh­men 2018 vor erheb­li­che betrieb­li­che Her­aus­for­de­run­gen und die Fahr­gäs­te auf eine häu­fig lan­ge Gedulds­pro­be gestellt. Rund 1.190.000 Zug­ki­lo­me­ter bzw. 2,7 Pro­zent aller Regio­nal­ver­keh­re fie­len 2018 zwi­schen Ems und Elbe aus. Das waren 0,4 Pro­zent­punk­te mehr als im Jahr zuvor. Auch die Pünkt­lich­keits­wer­te fie­len unter das Vor­jah­res­ni­veau. 89,9 Pro­zent (2017: 92,2 Pro­zent) aller Regio­nal­zü­ge erreich­ten 2018 pünkt­lich ihr Ziel. Das teil­te die für die Bestel­lung und Finan­zie­rung des Schie­nen­per­so­nen­nah­ver­kehrs ver­ant­wort­li­che Lan­des­nah­ver­kehrs­ge­sell­schaft Nie­der­sach­sen (LNVG) am Diens­tag in Han­no­ver mit.

Die Lan­des­nah­ver­kehrs­ge­sell­schaft reagiert und nimmt die Unter­neh­men stär­ker in die Pflicht, wie LNVG-Che­fin Car­men Schwabl betont. „Wir haben bereits begon­nen, in euro­pa­wei­ten Aus­schrei­bun­gen, wo wir die Feder­füh­rung haben, je nach Grö­ße des Net­zes bestimm­te Quo­ten für die Aus­bil­dung von Lok­füh­rern vor­zu­ge­ben. Außer­dem bestim­men wir kon­kre­te Per­so­nal­re­ser­ven vor Ort, die bei Aus­fall eines Lok­füh­rers zum Zuge kom­men. Das glei­che gilt für die Vor­hal­tung einer höhe­ren Fahr­zeug­re­ser­ve. Die wird akti­viert, wenn Züge zum Bei­spiel wegen tech­ni­scher Stö­run­gen lie­gen blei­ben oder nach einem Unfall in die Werk­statt müs­sen“, nennt Schwabl Bei­spie­le zur Ver­bes­se­rung der Betriebsqualität.

Die Ursa­chen für Ver­spä­tun­gen und Aus­fäl­le sind viel­fäl­tig. Häu­fig sind die Unter­neh­men nicht ver­ant­wort­lich, weil exter­ne Fak­to­ren wie Bau­stel­len oder Wit­te­rungs­ein­flüs­se die Fahr­plä­ne durch­ein­an­der wir­beln. Für Schwabl ist auch klar: Wo in der Ver­gan­gen­heit zu wenig ins Netz, vor allem in Stre­cken und Brü­cken, inves­tiert wor­den sei, hät­ten es die Betrei­ber schwer, ihren Fahr­gäs­ten eine ver­läss­li­che Mobi­li­tät zu bie­ten. Wei­te­re Grün­de für Ver­spä­tun­gen und Aus­fäl­le sind zum Bei­spiel vor­fahrt­be­rech­tig­te Fern­ver­kehrs­zü­ge, tech­ni­sche Stö­run­gen in der Signal- und Siche­rungs­tech­nik, ins­be­son­de­re an Bahn­über­gän­gen, oder auch Men­schen bzw. Tie­re im Gleisbereich.

Aus Pend­ler­sicht am pünkt­lichs­ten prä­sen­tier­ten sich 2018 die Zug­ver­bin­dun­gen im Weser-Elbe-Netz. Auf den Rela­tio­nen Cux­ha­ven – Bre­mer­ha­ven und Bux­te­hu­de – Bre­mer­ha­ven durf­ten sich Rei­sen­de der in Zeven ansäs­si­ge Eisen­bah­nen und Ver­kehrs­be­trie­be Elbe Weser GmbH (evb) über 96,9 Pro­zent Pünkt­lich­keit am Bahn­steig freu­en. Eben­falls auf einen vor­de­ren Rang fährt die DB Regio AG im „Die­sel­netz Nie­der­sach­sen Süd-Ost“. Im Drei­eck Braun­schweig – Göt­tin­gen – Nord­hau­sen sichert sich die 100prozentige Toch­ter der DB AG mit einer Pünkt­lich­keit von 95,8 Pro­zent den zwei­ten Platz. Auf Rang 3 fährt erneut die in Bie­le­feld behei­ma­te­te West­fa­len­bahn GmbH. Das Unter­neh­men brach­te sei­ne Fahr­gäs­te auf der Mit­tel­land­li­nie zwi­schen Rheine/Bielefeld, Han­no­ver und Braun­schweig zu 94,4 Pro­zent pünkt­lich ans Ziel – trotz stark mit Fern­ver­kehrs- und Güter­zü­gen belas­te­ter Strecken.

Anders stellt sich die Situa­ti­on für Pend­ler im Weser-Ems-Netz dar. Zwi­schen Osna­brück und Bre­men bzw. auf der Linie Osna­brück – Olden­burg – Wilhelmshaven/Esens hat sich die Pünkt­lich­keits­bi­lanz der Nord­West­Bahn GmbH (NWB) merk­lich ein­ge­trübt. Der in Osna­brück ansäs­si­ge Betrei­ber fuhr 2018 nur zu 86,6 Pro­zent pünkt­lich in die Sta­tio­nen ein. Gegen­über dem Vor­jahr ein Minus von 3,7 Punk­ten, die mit der LNVG ver­ein­bar­ten Ziel­wer­te wur­den nicht erreicht. Vor allem ein Ver­spä­tungs­ef­fekt, der in der Pünkt­lich­keits­bi­lanz als „Zug­fol­ge“ codiert ist, mach­te der NWB 2018 im Weser-Ems-Netz schwer zu schaf­fen: Ver­spä­te­te sich ein Zug, über­trug sich das auf nach­fol­gen­de Züge — ein „Domi­no­ef­fekt“ ent­stand. Hin­zu kamen tech­ni­sche Stö­run­gen an Bahn­über­gän­gen, Signa­len oder an den Fahr­zeu­gen, die eben­falls für Ver­spä­tun­gen im regio­na­len Bahn­ver­kehr sorgten.

Fühl­bar zurück­ge­gan­gen ist die Pünkt­lich­keit auch im Han­se-Netz. Der in Uel­zen behei­ma­te­te metro­nom pen­del­te sich 2018 bei 86 Pro­zent Pünkt­lich­keit ein, blieb damit deut­lich unter dem Vor­jah­res­wert (89,4 Pro­zent) und ver­fehl­te das mit der LNVG ver­ein­bar­te Plan­soll. Zwi­schen Bre­men und Ham­burg wie auch auf der Linie Ham­burg – Lüne­burg – Uel­zen muss sich das Unter­neh­men die Tras­sen mit IC und ICE tei­len, die­se gege­be­nen­falls auch vor­bei­las­sen. Für Rei­sen­de spür­bar auch dort der Ver­spä­tungs­ef­fekt „Zug­fol­ge“. Bau­stel­len, Per­so­nen im Gleis­be­reich oder auch tech­ni­sche Stö­run­gen an Bahn­über­gän­gen, Ober­lei­tun­gen und Signa­len trüb­ten die Bilanz zusätz­lich ein. Beson­ders nega­tiv mach­te sich die Bau­stel­len­la­ge in Ham­burg wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en 2018 bemerk­bar. Hin­zu kam eine „Lang­sam­fahr­stel­le“ mit 30 km/h auf der Süd­er­elb­brü­cke, die den Pend­lern viel Aus­dau­er abver­lang­te und vor­aus­sicht­lich noch bis Som­mer 2019 bestehen bleibt.

Am wenigs­ten pünkt­lich waren die Züge im Express­kreuz Bremen/Niedersachsen. Vor­fahrt­be­rech­tig­te Fern­ver­kehrs­zü­ge, Bau­stel­len, tech­ni­sche Stö­run­gen an Bahn­über­gän­gen, Per­so­nen im Gleis­be­reich wie auch der Ver­spä­tungs­ef­fekt „Zug­fol­ge“ mach­ten den Fahr­plan-Exper­ten der DB Regio AG oft einen Strich durch die Pla­nung. Auf den Rela­tio­nen Osna­brück – Bre­men – Bre­mer­ha­ven sowie Han­no­ver – Bre­men – Nord­deich wur­de die Geduld der Fahr­gäs­te auf eine häu­fi­ge Pro­be gestellt, die Züge erreich­ten dort nur zu 85,1 Pro­zent pünkt­lich den Bahn­steig. Damit ver­schlech­ter­te sich die Bilanz gegen­über 2017 um 1,7 Punk­te, die mit der LNVG ver­ein­bar­ten Ziel­wer­te wur­den verpasst.

Bei den aus­ge­fal­le­nen Zug­ver­bin­dun­gen ver­zeich­net die LNVG für 2018 eine deut­li­che Zunah­me der „geplan­ten“ Aus­fäl­le. Umfang­rei­che Bau­tä­tig­kei­ten der DB Netz AG waren dafür ver­ant­wort­lich, dass rd. 630.000 Zug-Km (1,4 Pro­zent) aus dem Fahr­plan genom­men wur­den — eine Stei­ge­rung gegen­über dem Vor­jahr um mehr als 30 Pro­zent. Die drin­gend erfor­der­li­che Sub­stanz­ver­bes­se­rung des Schie­nen­net­zes for­der­te den Fahr­gäs­ten viel Geduld ab, sie muss­ten sich auf Bus-Ersatz­ver­keh­re und auf ver­spä­te­te Züge ein­stel­len. Sol­che Aus­fäl­le sei­en stets mit erheb­li­chen Beschwer­nis­sen ver­bun­den, heißt es bei der LNVG, sie wür­den aber im Vor­feld von den Betrei­bern kom­mu­ni­ziert, so dass Fahr­gäs­te sich dar­auf ein­stel­len und zum Bei­spiel den Ersatz­ver­kehr mit Bus­sen nut­zen oder auch Fahr­ge­mein­schaf­ten bil­den könnten.

Am häu­figs­ten umdis­po­nie­ren muss­ten Rei­sen­de 2018 im Drei­eck Han­no­ver – Braun­schweig – Göt­tin­gen. Auf den Die­sel­stre­cken der in Sol­tau behei­ma­te­ten erixx GmbH und der DB Regio AG wur­den 103.870 Zug-Km (3,4 Pro­zent) bzw. 121.745 Zug-Km (2,3 Pro­zent) aus dem Betriebs­pro­gramm gestri­chen. Auch zwi­schen Elbe und Weser sorg­ten Bau­ar­bei­ten dafür, dass Fahr­gäs­te auf ande­re Ver­kehrs­mit­tel aus­wei­chen muss­ten. Die evb annul­lier­te dort ins­ge­samt 38.082 Zug-Km (2,4 Pro­zent). Eben­falls betrof­fen waren Pend­ler auf der von Boden­burg über Hil­des­heim und Hameln nach Bün­de /Westfalen ver­keh­ren­de Weser-/Lam­me­tal­bahn. Die NWB nahm dort 33.494 Zug-Km (2,2 Pro­zent) aus dem Fahrtenprogramm.

Gering­fü­gig gewach­sen ist auch die Zahl der unge­plan­ten Zug­aus­fäl­le. Sol­che Aus­fäl­le sind für Rei­sen­de beson­ders frus­trie­rend, weil sie sich dar­auf nicht ein­stel­len und in vie­len Fäl­len von den — 3 — Betrei­bern auch kein Not­ver­kehr mit Bus­sen orga­ni­siert wer­den kann. Die­se Aus­fäl­le sum­mier­ten sich 2018 auf 560.000 Zug-Km, ein Zuwachs gegen­über dem Vor­jahr um rd. acht Pro­zent. Im Gegen­satz zu den Ver­spä­tun­gen liegt bei etwa zwei Drit­tel aller unge­plan­ten Aus­fäl­le die Ver­ant­wor­tung bei den Betrei­bern. Den größ­ten Anteil in die­sem Seg­ment bil­den die Zug­aus­fäl­le wegen feh­len­der bzw. kran­ker Lok­füh­rer. Mit knapp 203.000 stor­nier­ten Zug-Km ergab sich gegen­über 2017 (44.000 ZugKm) ein kräf­ti­ger Zuwachs. Für die Bahn­un­ter­neh­men zwi­schen Harz und Nord­see bleibt der Fach­kräf­te­man­gel damit eine auch zukünf­tig ernst­zu­neh­men­de struk­tu­rel­le Herausforderung.

Regio­nal am stärks­ten betrof­fen waren Rei­sen­de 2018 im Weser-Ems-Netz der NWB. Dort fie­len 62.491 Zug-Km aus, weil der Füh­rer­stand leer blieb. Eben­falls häu­fig umdis­po­nie­ren muss­ten Pend­ler, die mit der DB Regio AG im Express­kreuz Bremen/Niedersachsen und auf den Die­sel­stre­cken in Süd­ost­Nie­der­sach­sen unter­wegs waren. 39.503 bzw. 32.585 Zug-Km fie­len dort wegen Per­so­nal­man­gels aus. Gleich­falls hoch die per­so­nal­be­ding­te Aus­fäl­le auf der Weser-/Lam­me­tal­bahn, wo die NWB 2018 ins­ge­samt 21.505 Zug-Km annullierte.

Gelas­sen konn­ten die Fahr­gäs­te der West­fa­len­bahn sein. Auf der Mit­tel­land­li­nie gab es 2018 kei­ne ein­zi­ge Rela­ti­on, die wegen feh­len­der Lok­füh­rer stor­niert wur­de, und auch auf der Ems­land­li­nie zwi­schen Emden und Müns­ter blieb die Lage ent­spannt. Ledig­lich 78 Zug-Km fie­len wegen Per­so­nal­man­gels dem Rot­stift zum Opfer. Auch Pend­ler, die mit der evb fuh­ren, hat­ten 2018 kaum Anlass zum Ärger. Im Weser-Elbe-Netz muss­te das Unter­neh­men nur 1.200 Zug-Km aus dem Fahr­plan neh­men. Für ver­spä­te­te bzw. aus­ge­fal­le­ne Regio­nal­ver­keh­re erwar­tet die Unter­neh­men eine antei­li­ge Kür­zung ihrer Zuschüs­se, mit denen die LNVG den defi­zi­tä­ren Nah­ver­kehr auf der Schie­ne finan­ziert. Denn die­ser trägt sich durch­schnitt­lich nur zu etwa 40 Pro­zent aus Fahr­gel­derlö­sen. Ins­ge­samt sum­mie­ren sich die Kür­zun­gen bei den „Bestel­ler-Ent­gel­ten“ für das Betriebs­jahr 2018 auf rd. 6,2 Mil­lio­nen Euro. Geld, das die LNVG nicht auf die hohe Kan­te legen, son­dern — wie Schwabl klar­stellt – aus­schließ­lich für Qua­li­täts­ver­bes­se­run­gen aus­ge­ben will. Im Fokus: mehr Per­so­nal und Fahr­zeu­ge, WLAN in den Zügen und die Finan­zie­rung hoch­wer­ti­ger Ersatz­kon­zep­te bei län­ger dau­ern­den Baumaßnahmen.

Archiv­fo­to: Ingo Ton­sor @LeserECHO.de / Bahn­hof Lingen/Emsland

Anzeige

Bike Lea­sing Emsland!

Veröffentlicht

am

Emland: Bike Lea­sing bei Zwei­rad Mey­er in Papen­burg: Dei­ne Rund­um-Infos zum gesun­den, umwelt­freund­li­chen und kos­ten­spa­ren­den Fahrspaß

In der heu­ti­gen Zeit bie­ten vie­le Unter­neh­men Bike Lea­sing an, und das aus gutem Grund. Das Lea­sen eines Bikes oder E‑Bikes bringt nicht nur Vor­tei­le für dei­ne Gesund­heit oder die dei­ner Mit­ar­bei­ter mit sich, son­dern schont auch die Umwelt und spart ordent­lich Geld. Seit Fahr­rä­der, E‑Bikes und Dienst­wa­gen steu­er­lich gleich­ge­stellt sind, erfreut sich das Dienst­rad-Lea­sing einer immer grö­ßer wer­den­den Beliebt­heit. Seit 2020 müs­sen Ange­stell­te den geld­wer­ten Vor­teil für die pri­va­te Nut­zung ihres Lea­sing-Bikes nur noch mit 0,25 % der unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung (UVP) ver­steu­ern. Egal, ob du Arbeit­ge­ber, Arbeit­neh­mer oder Selbstständige/r bist: Bike Lea­sing lohnt sich für jede/n. Hier bei Zwei­rad Mey­er aus dem Ems­land erfährst du alles, was du dar­über wis­sen musst.

1. Vor­tei­le des Bike Leasings

1.1. Gesund­heit­li­che Vorteile

Regel­mä­ßi­ges Rad­fah­ren stärkt das Herz-Kreis­lauf-Sys­tem, ver­bes­sert die Aus­dau­er und trägt zur all­ge­mei­nen Fit­ness bei. Es ist eine her­vor­ra­gen­de Mög­lich­keit, Stress abzu­bau­en und die geis­ti­ge Gesund­heit zu fördern.

1.2. Umwelt­freund­lich­keit

Durch die Nut­zung von Fahr­rä­dern und E‑Bikes wird der CO2-Aus­stoß redu­ziert, was einen wich­ti­gen Bei­trag zum Umwelt­schutz dar­stellt. Weni­ger Autos auf den Stra­ßen bedeu­ten auch weni­ger Lärm und eine sau­be­re­re Luft.

1.3. Kos­ten­ein­spa­run­gen

Dank der steu­er­li­chen Vor­tei­le und der Mög­lich­keit der Gehalts­um­wand­lung spa­ren Arbeit­neh­mer beim Bike Lea­sing erheb­lich. Die monat­li­chen Raten sind im Ver­gleich zu den Kos­ten für den direk­ten Kauf eines neu­en Fahr­rads oder E‑Bikes deut­lich geringer.

2. Steu­er­li­che Vor­tei­le des Bike Leasings

Seit 2020 müs­sen Ange­stell­te den geld­wer­ten Vor­teil für die pri­va­te Nut­zung ihres Lea­sing-Bikes nur noch mit 0,25 % der UVP ver­steu­ern. Die­se Rege­lung macht das Dienst­rad-Lea­sing beson­ders attrak­tiv, da die steu­er­li­che Belas­tung mini­mal ist.

3. Wie funk­tio­niert das Bike Lea­sing bei Zwei­rad Meyer?

3.1. Aus­wahl des Traumrads

Bei Zwei­rad Mey­er aus Papen­burg kannst du aus einer gro­ßen Aus­wahl an Fahr­rä­dern und E‑Bikes wäh­len. Ob sport­li­ches Renn­rad, kom­for­ta­bles E‑Bike oder prak­ti­sches Klapp­rad – hier fin­dest du dein Traumrad.

Bike Lea­sing Emsland

3.2. Bera­tung und Service

Das Team von Zwei­rad Mey­er bie­tet kom­pe­ten­te Bera­tung und unter­stützt dich bei der Aus­wahl des pas­sen­den Rads. Der exzel­len­te Werk­statt­ser­vice sorgt dafür, dass dein Bike immer in bes­tem Zustand ist.

3.3. Ein­fa­che Abwicklung

Der Lea­sing­pro­zess ist unkom­pli­ziert und schnell. Vom Abschluss des Lea­sing­ver­trags bis zur Über­ga­be des Rads – alles läuft rei­bungs­los ab. Du kannst dich ganz auf den Fahr­spaß konzentrieren.

4. War­um sich Bike Lea­sing für Arbeit­ge­ber lohnt

4.1. Mit­ar­bei­ter­ge­sund­heit fördern

Indem Arbeit­ge­ber ihren Mit­ar­bei­tern die Mög­lich­keit bie­ten, ein Dienst­rad zu lea­sen, för­dern sie deren Gesund­heit und Fit­ness. Gesün­de­re Mit­ar­bei­ter sind pro­duk­ti­ver und fal­len sel­te­ner krank­heits­be­dingt aus.

4.2. Fach­kräf­te­bin­dung

Ein attrak­ti­ves Ange­bot wie das Dienst­rad-Lea­sing kann hel­fen, qua­li­fi­zier­te Mit­ar­bei­ter zu gewin­nen und zu hal­ten. Es ist ein zusätz­li­ches Bene­fit, das von vie­len geschätzt wird.

5. Bike Lea­sing für Selbstständige

Auch Selbst­stän­di­ge pro­fi­tie­ren vom Bike Lea­sing. Sie kön­nen die Lea­sing­ra­ten als Betriebs­aus­ga­be gel­tend machen und so ihre Steu­er­last redu­zie­ren. Zudem genie­ßen sie die glei­chen gesund­heit­li­chen und umwelt­freund­li­chen Vorteile.

Fazit: Bike Lea­sing bei Zwei­rad Mey­er – eine klu­ge Entscheidung

Bike Lea­sing bie­tet zahl­rei­che Vor­tei­le, von gesund­heit­li­chen über finan­zi­el­le bis hin zu umwelt­freund­li­chen Aspek­ten. Bei Zwei­rad Mey­er in Papen­burg erhältst du umfas­sen­de Bera­tung und erst­klas­si­gen Ser­vice. Ob du Arbeit­neh­mer, Arbeit­ge­ber oder Selbstständige/r bist – Bike Lea­sing lohnt sich für jede/n. Infor­mie­re dich noch heu­te und ent­de­cke die vie­len Mög­lich­kei­ten, die dir das Dienst­rad-Lea­sing bietet.

Durch die kla­re Struk­tur und Fokus­sie­rung auf rele­van­te Key­words wie “Bike Lea­sing”, “Zwei­rad Mey­er”, und “Papen­burg”, ist die­ser Blog­bei­trag opti­mal für Such­ma­schi­nen opti­miert und bie­tet dir alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen auf einen Blick.


Weiterlesen

Anzeige

SEO-Semi­nar für Suchmaschinenoptimierung

Veröffentlicht

am

SEO-Semi­nar: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit dem LeserECHO-Verlag

Will­kom­men zu unse­rem umfas­sen­den SEO-Semi­nar, orga­ni­siert vom Lese­r­ECHO-Ver­lag. In die­sem Semi­nar ler­nen Sie die wich­tigs­ten Tech­ni­ken und Stra­te­gien ken­nen, um Ihre Web­site für Such­ma­schi­nen zu opti­mie­ren und Ihre Online-Sicht­bar­keit zu maxi­mie­ren. Unser Ziel ist es, Ihnen das not­wen­di­ge Wis­sen und die Werk­zeu­ge an die Hand zu geben, um Ihre SEO-Bemü­hun­gen erfolg­reich umzusetzen.

Semi­nar­struk­tur

Unser SEO-Semi­nar ist in meh­re­re Modu­le unter­teilt, die ver­schie­de­ne Aspek­te der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung abde­cken. Jedes Modul ent­hält theo­re­ti­sche Inhal­te, prak­ti­sche Übun­gen und Dis­kus­si­ons­run­den, um sicher­zu­stel­len, dass Sie das Gelern­te effek­tiv anwen­den können.

Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung für Goog­le. SEO Agen­tur Ostfriesland

Modul 1: Ein­füh­rung in SEO

  • Was ist SEO?
    • Defi­ni­ti­on und Bedeu­tung von SEO
    • Unter­schie­de zwi­schen On-Page- und Off-Page-SEO
  • War­um ist SEO wichtig?
    • Bedeu­tung der Sicht­bar­keit in Suchmaschinen
    • Vor­tei­le der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung für Unternehmen

Modul 2: Keyword-Recherche

  • Bedeu­tung der Keywords
    • War­um Key­words wich­tig sind
    • Arten von Key­words (Short-Tail vs. Long-Tail)
  • Tools zur Keyword-Recherche
    • Goog­le Key­word Plan­ner, Ahrefs, SEMrush
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Keyword-Recherche

Modul 3: On-Page-SEO

  • Title Tags und Meta Descriptions
    • Wie man effek­ti­ve Title Tags und Meta Descrip­ti­ons schreibt
    • Pra­xis­bei­spie­le und Übungen
  • Über­schrif­ten und Inhalte
    • Struk­tu­rie­rung von Inhal­ten mit H1, H2, H3
    • Erstel­lung hoch­wer­ti­ger, SEO-freund­li­cher Inhalte
  • URL-Struk­tur
    • Best Prac­ti­ces für eine sau­be­re URL-Struktur
    • Pra­xis­übun­gen zur URL-Optimierung

Modul 4: Tech­ni­sche SEO

  • Craw­ling und Indexierung
    • Wie Such­ma­schi­nen Ihre Web­site durch­su­chen und indexieren
    • Wich­ti­ge tech­ni­sche Fak­to­ren und Tools zur Überprüfung
  • Mobi­le Optimierung
    • Bedeu­tung der Mobil­freund­lich­keit für SEO
    • Prak­ti­sche Tipps zur Opti­mie­rung Ihrer Web­site für mobi­le Geräte
  • Lade­ge­schwin­dig­keit
    • Wie die Lade­ge­schwin­dig­keit das Ran­king beeinflusst
    • Tools und Tech­ni­ken zur Ver­bes­se­rung der Ladegeschwindigkeit

Modul 5: Off-Page-SEO

  • Back­link-Auf­bau
    • Bedeu­tung und Stra­te­gien des Backlink-Aufbaus
    • Prak­ti­sche Übun­gen zum Iden­ti­fi­zie­ren und Erwerb von Backlinks
  • Social Signals
    • Wie Social Media Ihre SEO-Bemü­hun­gen unterstützt
    • Prak­ti­sche Tipps zur Nut­zung von Social Media für SEO

Modul 6: Content-Marketing

  • Bedeu­tung von hoch­wer­ti­gem Content
    • War­um Con­tent King ist
    • Stra­te­gien zur Erstel­lung und Ver­brei­tung von Inhalten
  • Blog­gen und Gastbeiträge
    • Wie regel­mä­ßi­ges Blog­gen Ihre SEO verbessert
    • Prak­ti­sche Übun­gen zum Schrei­ben und Ver­öf­fent­li­chen von Gastbeiträgen

Modul 7: SEO-Ana­ly­se und ‑Moni­to­ring

  • Tools zur Überwachung
    • Ein­füh­rung in Goog­le Ana­ly­tics und Goog­le Search Console
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Nut­zung die­ser Tools
  • Wich­ti­ge Kennzahlen
    • Wel­che Kenn­zah­len Sie über­wa­chen sollten
    • Prak­ti­sche Tipps zur Ana­ly­se und Inter­pre­ta­ti­on von SEO-Daten

Modul 8: Loka­le SEO

  • Opti­mie­rung für loka­le Suchanfragen
    • Bedeu­tung der loka­len SEO für Unternehmen
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Opti­mie­rung Ihrer loka­len Präsenz
  • Bewer­tun­gen und Verzeichnisse
    • Wie posi­ti­ve Bewer­tun­gen Ihre SEO verbessern
    • Prak­ti­sche Tipps zur Ver­wal­tung und Opti­mie­rung von Online-Verzeichniseinträgen

Modul 9: E‑Commerce SEO

  • Pro­dukt­sei­ten optimieren
    • Best Prac­ti­ces zur Opti­mie­rung von Produktseiten
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Erstel­lung von anspre­chen­den Produktbeschreibungen
  • Struk­tu­rier­te Daten
    • Ein­füh­rung in struk­tu­rier­te Daten und ihre Bedeu­tung für SEO
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Imple­men­tie­rung struk­tu­rier­ter Daten

Modul 10: SEO-Trends und zukünf­ti­ge Entwicklungen

  • Voice Search
    • Bedeu­tung der Voice Search und Optimierungsstrategien
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Anpas­sung Ihrer Inhal­te für Sprachsuchen
  • Künst­li­che Intel­li­genz und maschi­nel­les Lernen
    • Wie KI und maschi­nel­les Ler­nen die SEO beeinflussen
    • Stra­te­gien zur Anpas­sung an die­se Entwicklungen

Fazit und Q&A

Im abschlie­ßen­den Teil des Semi­nars fas­sen wir die wich­tigs­ten Punk­te zusam­men und beant­wor­ten Ihre Fra­gen. Unser Ziel ist es, sicher­zu­stel­len, dass Sie das erwor­be­ne Wis­sen direkt in die Pra­xis umset­zen können.

Anmel­dung und wei­te­re Informationen

Inter­es­siert? Mel­den Sie sich noch heu­te an und sichern Sie sich Ihren Platz in unse­rem SEO-Semi­nar! Besu­chen Sie unse­re Web­sei­te oder kon­tak­tie­ren Sie uns direkt für wei­te­re Infor­ma­tio­nen und zur Anmel­dung. Machen Sie den ers­ten Schritt zu einer erfolg­rei­chen Online-Prä­senz mit dem LeserECHO-Verlag!

Weiterlesen

Anzeigen

auch inter­es­sant:

Anzeige

Bike Lea­sing Emsland!

Emland: Bike Lea­sing bei Zwei­rad Mey­er in Papen­burg: Dei­ne Rund­um-Infos zum gesun­den, umwelt­freund­li­chen und kos­ten­spa­ren­den Fahrspaß In der heu­ti­gen Zeit...

Lokal

Ehrung am Geburts­ort: Johan­nes Bietz’ Gemäl­de fin­det wür­di­gen Platz im “Klei­nen Campus”

Das Foto zeigt von links nach rechts: Theo Dou­wes, Git­ta Con­ne­mann, Tho­mas Kos­sen­dey und Dr. Wolf­gang Probst. Johan­nes Bietz’ Gemäl­de...

Lokal

“Wun­der­line” und Frie­sen­brü­cke: Fort­schritt für die Mobilität

Pro­jekt “Wun­der­line”: Moder­ni­sie­rung der Zug­ver­bin­dung zwi­schen Gro­nin­gen und Bremen Ein­lei­tung Das Pro­jekt “Wun­der­line” zielt dar­auf ab, eine kom­for­ta­ble und grenz­über­schrei­ten­de...

Lokal

Anpas­sung der Öff­nungs­zei­ten im Rat­haus der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen ab Juli 2024

Neue Öff­nungs­zei­ten des Rat­hau­ses der Gemein­de Westoverledingen Ab dem 1. Juli 2024 gel­ten für das Rat­haus der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen am...

Lokal

Ein Monat „Klei­ner Cam­pus“ Ihr­ho­ve: Ein neu­er Mit­tel­punkt für alle Generationen

Foto von: Pho­to­gra­phy of Aventadtor Ein Monat „Klei­ner Cam­pus“ Ihr­ho­ve: Neu­er Dreh- und Angel­punkt für die Gemeinde Vor einem Monat, am...

Lokal

Juli­us-Club star­tet mit viel­fäl­ti­gen Büchern und span­nen­den Aktio­nen für Jugendliche

Das Foto zeigt (hin­ten v.l.): Con­stan­ze Harms (Gemein­de­bü­che­rei Hesel), Anja Kel­ler­mann (Gemein­de­bü­che­rei Wes­t­ov­er­le­din­gen), Sabi­ne Lau­di­en-Fok­ken (Stadt­bü­che­rei Leer) und Andre­as Heinl...

Lokal

Wes­t­ov­er­le­din­gen: Kino­abend im „Klei­nen Cam­pus“- Ein­tritt gratis!

Kino­abend zum The­ma „Trotz­pha­se“ bei Kindern Die Lei­tun­gen der kom­mu­na­len Kin­der­ta­ges­stät­ten der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen orga­ni­sie­ren am Don­ners­tag, den 27. Juni...

Blaulicht

Stö­rung der Toten­ru­he, Miss­brauch von Not­ru­fen wei­te­re Meldungen

POL-LER: Nach­trag zur Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für den 04.06.2024     Stö­rung der Totenruhe Moorm­er­land — Stö­rung der Totenruhe...

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Lokal

Kli­ni­kum Leer: Danie­la Kamp über­nimmt ab Sep­tem­ber die Leitung

Kli­ni­kum Leer: Nach­fol­ge an der Spit­ze ist geregelt Danie­la Kamp über­nimmt ab Sep­tem­ber die Lei­tung / Viel Lob für den...

Lokal

25 Jah­re „Fritz Filap­per“: Mal­buch zur Ver­kehrs­er­zie­hung fei­ert Jubi­lä­um mit 8.500 neu­en Exem­pla­ren für Ostfriesland

Die Vor­sit­zen­den aller ost­frie­si­schen Ver­kehrs­wach­ten freu­en sich über die neu­en Fritz Filap­per-Mal­bü­cher. Über­ge­ben wur­den Sie sei­tens des Ver­eins Oost­frees­ke­taal, des...

Lokal

Kin­der begeis­tert: Besuch bei der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr in Völlenerfehn

In Rah­men des Pro­jek­tes “Brandschutz/Feuerwehr” besuch­ten kürz­lich 29 Kin­der der Kin­der­ta­ges­stät­te “Lütt­je Lü” die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Völlenerfehn. Höhe­punkt des Pro­jek­tes...

Anzeige

SEO-Semi­nar für Suchmaschinenoptimierung

SEO-Semi­nar: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit dem LeserECHO-Verlag Will­kom­men zu unse­rem umfas­sen­den SEO-Semi­nar, orga­ni­siert vom Lese­r­ECHO-Ver­lag. In die­sem Semi­nar ler­nen Sie die...

Anzeige

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung — Mit der Dampf­lok auf TOP-Platzierung

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung: Eine Rei­se mit der Dampf­lok durch die Welt der Online-Sichtbarkeit Im Zeit­al­ter des Inter­nets ist die Rei­se...

Anzeige

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung: So wird Ihre Web­site im digi­ta­len Super­markt gefunden

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung: Wie Pro­duk­te im Super­markt­re­gal gefun­den werden In der Welt des digi­ta­len Mar­ke­tings ist SEO (Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung) ein ent­schei­den­der...

Anzeige

SEO Agen­tur Ost­fries­land: Erfolg­rei­che Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung mit dem LeserECHO-Verlag

SEO Agen­tur Ost­fries­land: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit LeserECHO-Verlag In der heu­ti­gen digi­ta­len Ära ist es für Unter­neh­men ent­schei­dend, online sicht­bar zu...

Anzeige

SEO Agen­tur Ems­land: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit Lese­r­ECHO Medienhaus

SEO Agen­tur Ems­land: Maxi­ma­le Sicht­bar­keit mit Lese­r­ECHO Medienhaus Ein­lei­tung In der heu­ti­gen digi­ta­len Welt ist die Sicht­bar­keit im Inter­net ent­schei­dend...

Anzeige

Wer­be­agen­tur: Erfolg­rei­che SEO für Unter­neh­men in Ost­fries­land und Ems­land: Maxi­mie­ren Sie Ihre Online-Sichtbarkeit

Was man nicht sieht, kommt auch nicht in den Ein­kaufs­wa­gen! So ein­fach ist das – und genau das gilt auch...

Anzeige

Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO) — Wer­be­agen­tur Ost­fries­land und Emsland

War­um Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO) für Ihr Unter­neh­men ent­schei­dend ist: Die Exper­ti­se der Wer­be­agen­tur Ost­fries­land und Emsland In der digi­ta­len Ära ist...

Anzeige

SEO Agen­tur Ost­fries­land Ems­land — Medi­en­haus LeserECHO

War­um ist es wich­tig, auf den ers­ten Plät­zen bei der Goo­g­le­su­che sicht­bar zu sein? Die ent­schei­den­de Rol­le der Online-Sicht­bar­keit in der...

Lokal

Schüt­zen­fest des Schüt­zen­ver­eins Flachs­meer 1. Juni 2024

Tra­di­ti­on und Gemein­schafts­geist beim Schüt­zen­fest des Schüt­zen­ver­eins Flachs­meer e.V. von 1954    Am Sams­tag, den 1. Juni 2024, erleb­te Flachs­meer ein...

Lokal

Ver­zö­ge­rung der Wun­der­line: Neue Inbe­trieb­nah­me Mit­te 2025 geplant.

Foto: Ingo Ton­sor @LeserECHO / Mai 2024 — Der Bahn­über­gang in Ihr­ho­ve: Hier ent­steht ein neu­es Elek­tro­ni­sches Stell­werk im Rah­men...

Anzeige

Kyber­ne­ti­sches Mar­ke­ting und die Macht der Goog­le-Suche: Wie der Lese­r­ECHO-Ver­lag Ihre Online-Prä­senz revolutioniert

Die Macht der Goo­g­le­su­che und kyber­ne­ti­sches Mar­ke­ting: So stei­gert der Lese­r­ECHO-Ver­lag Ihren Erfolg Kyber­ne­ti­sches Mar­ke­ting und die Macht der Goog­le-Suche:...