Politik

Kro­ko­dils­trä­nen schaf­fen kei­ne Jobs

Veröffentlicht

am

Ost­fries­land ist hart getrof­fen durch den mas­si­ven Stel­len­ab­bau in der Wind­ener­gie­bran­che – allen vor­an bei Ener­con. Dies ist umso schlim­mer, da Ener­con selbst, die IHK aber auch die Arbeit­neh­mer­ver­tre­ter seit Jah­ren dar­auf hin­wei­sen, dass sich die Poli­tik klar für den Aus­bau der Wind­ener­gie posi­tio­nie­ren muss.
Aus allen poli­ti­schen Lagern las­sen sich nun Bestür­zung und Soli­da­ri­täts­be­kun­dun­gen ver­neh­men. Die GRÜNEN im Kreis­tag Leer hal­ten die­se Kro­ko­dils­trä­nen für Heu­che­lei. „Wenn sich die Regie­rungs­par­tei­en in Ber­lin und Han­no­ver kon­se­quent für den Aus­bau der Wind­ener­gie ein­ge­setzt hät­ten, müss­ten wir jetzt nicht über eine sozi­al­ver­träg­li­che Aus­ge­stal­tung des Stel­len­ab­baus dis­ku­tie­ren, so Tammo Len­ger, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der GRÜNEN im Kreis­tag Leer. „Der Bund hat die Wind­ener­gie eis­kalt abge­würgt und die Lan­des­re­gie­rung kann sich nicht auf ver­bind­li­che Abstands­re­ge­lun­gen im Wind­ener­gie­er­lass und im Lan­des­raum­ord­nungs­pro­gramm eini­gen. Die­se Arbeits­ver­wei­ge­rung beschert unse­rer Regi­on nun die­se mas­si­ven Probleme.
„Auch im Land­kreis Leer gibt es Brem­ser und Blo­ckie­rer. Das darf bei all der Bestür­zung nicht ver­kes­sen wer­den,“ erklärt Len­ger wei­ter und ergänzt: “Wer, wie die CDU und ande­re, im Kom­mu­nal­wahl­kampf Ängs­te vor der Wind­kraft schürt und im Kreis­tag eine Wind­ener­gie­ver­hin­de­rungs­po­li­tik betreibt, der ist mit­ver­ant­wort­lich für die Kri­se bei Ener­con. Wir erwar­ten jetzt von den soge­nann­ten wirt­schafts­freund­li­chen Par­tei­en ein kla­res Bekennt­nis zum Wind­ener­gie­stand­ort Ost­fries­land und ent­spre­chen­des Handeln.“

Anzei­ge:

HIRO-Auto­ver­mie­tung

Am bes­ten Sie Testen!

Sie kön­nen nicht für jeden Anlass das pas­sen­de Auto fin­den. Mei­nen Sie?
Dann wird es höchs­te Zeit, dass wir uns ein­mal kennenlernen.

Die HIRO-Auto­ver­mie­tung hat für Sie immer das pas­sen­de Fahr­zeug: Einen Opel, einen Ford oder einen Kia der nicht nur Ihr Pro­blem löst, son­dern der Ihnen dar­über hin­aus auch Fahr­spaß bereitet.

Ganz gleich, wel­che Idee oder wel­chen Bedarf Sie haben – wir bie­ten Ihnen Limou­si­nen, Kom­bis, Trans­por­ter oder Mini­bus­se an. Und das an sechs Tagen die Woche in unse­ren fünf Auto­häu­sern. Wir ver­mie­ten Autos für den pri­va­ten oder beruf­li­chen Bedarf, schnell, unbü­ro­kra­tisch, auf Ihre Wün­sche zuge­schnit­ten. Und wir tun alles dafür, dass Sie nie­mals wie­der woan­ders Autos mie­ten werden!

Sie genie­ßen dabei ein gan­zes Bün­del von Vorteilen:

  • Vom Fach­mann gewar­te­te und gepfleg­te Fahrzeuge.
  • Die aktu­ells­ten Model­le mit den moderns­ten Sicherheitsausstattungen.
  • Auf Anfra­ge Frei­sprech­ein­rich­tung und Navigation.
  • Freund­li­cher, schnel­ler und zuver­läs­si­ger Service.
  • Gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis.

Politik

Der Schutz unse­res Was­sers ist nicht verhandelbar

Veröffentlicht

am

Zum Welt­was­ser­tag am 22. März unter dem Mot­to „Wert des Was­sers“ erklärt Dr. Bet­ti­na Hoff­mann, Spre­che­rin für Umwelt­po­li­tik und Umweltgesundheit:

Was­ser ist unser wert­volls­tes Lebens­mit­tel. In Deutsch­land sind wir es gewohnt, dass wir zu jeder Zeit sau­be­res Trink­was­ser aus dem Was­ser­hahn bekom­men. Doch auch bei uns gerät die Res­sour­ce Was­ser immer stär­ker unter Druck. Die Bun­des­re­gie­rung muss jetzt Vor­sor­ge dafür tref­fen, damit wir auch in Zukunft über­all sau­be­res und bezahl­ba­res Was­ser haben.
Nitrat, Wasch­mit­tel­rück­stän­de, Medi­ka­men­ten­res­te: Immer mehr Schad­stof­fe aus einer Viel­zahl von Quel­len belas­ten Grund­was­ser, Bäche und Flüs­se. Die Kli­ma­kri­se ver­schärft das Pro­blem. Ein Dür­re­som­mer folgt auf den nächs­ten und schon jetzt zeich­nen sich Nut­zungs­kon­flik­te um unser Was­ser ab.
Not­wen­dig ist ein kla­rer recht­li­cher Rah­men für ein nach­hal­ti­ges Was­ser­ma­nage­ment. Es braucht einen Vor­rang der öffent­li­chen Was­ser­ver­sor­gung gegen­über gewerb­li­cher Nut­zung. Mit einem Ver­ur­sa­cher­fonds und einer Reform der Abwas­ser­ab­ga­be gilt es, eine fai­re Ver­tei­lung der Was­ser­kos­ten zu schaffen.

Die Bun­des­re­gie­rung muss unser Was­ser bes­ser vor Umwelt­gif­ten schüt­zen. Die Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher müs­sen sich dar­auf ver­las­sen kön­nen, dass die von ihnen gekauf­ten und ein­ge­setz­ten Pro­duk­te umwelt­ver­träg­lich sind. Beson­ders schäd­li­che und schwer abbau­ba­re Stof­fe dür­fen nicht län­ger ein­ge­setzt wer­den, dafür braucht es kla­re gesetz­li­che Vorgaben.


 

Weiterlesen

Politik

MIT FORDERT KLARE ÖFFNUNGSPERSPEKTIVE

Veröffentlicht

am

MIT FORDERT KLARE ÖFFNUNGSPERSPEKTIVE: „LOCKDOWN HAT MASSIVE SPÄTFOLGEN“

Die Mit­tel­stands- und Wirt­schafts­uni­on (MIT) for­dert die Bun­des­re­gie­rung und die Regie­rungs­chefs der Län­der auf, bei ihrem nächs­ten Tref­fen ein Öff­nungs­kon­zept zu prä­sen­tie­ren. Dreh- und Angel­punkt müs­se ein Stu­fen­plan sein, der trans­pa­rent abbil­det, wer wann und unter wel­chen Auf­la­gen wie­der öff­nen darf. Die­ser Plan muss nach den Vor­stel­lun­gen der MIT mit pass­ge­nau­en Test­kon­zep­ten und einer schnel­len Impf­kam­pa­gne beglei­tet werden.

„Ein Stu­fen­plan darf sich nicht allei­ne auf Inzi­denz­wer­te stüt­zen. Daher leh­nen wir auch die Fixie­rung auf einen Inzi­denz­wert von 35 als Haupt­be­din­gung für Öff­nun­gen ab“, sagt der MIT-Bun­des­vor­sit­zen­de Cars­ten Lin­ne­mann. Viel­mehr sol­len auch Para­me­ter wie der R‑Wert, die Aus­las­tung unse­rer Kran­ken­häu­ser und Inten­siv­sta­tio­nen sowie die Fra­ge, ob es sich um ein dif­fu­ses Infek­ti­ons­ge­sche­hen oder um einen spot­ar­ti­gen Aus­bruch han­delt, ein­be­zo­gen wer­den. Lin­ne­mann betont: „Wir brau­chen einen Stu­fen­plan, der bun­des­weit gilt, aber regio­nal umge­setzt wird. Das ist allein schon aus Grün­den der Trans­pa­renz und der Akzep­tanz erforderlich.“

Die MIT for­dert in ihrem Vor­stands­be­schluss, jetzt vor allem auf Schnell­tests und digi­ta­le Tools zu set­zen, um das wirt­schaft­li­che Leben bun­des­weit auch in den der­zeit stark betrof­fe­nen Berei­chen wie­der zu akti­vie­ren. „Wer ein tol­les Hygie­ne- und Abstands­kon­zept vor­wei­sen kann und zudem noch eine digi­ta­le Anmel­de-App nutzt, mit der sich Kon­tak­te schnell und leicht nach­voll­zie­hen las­sen, muss unter bestimm­ten Bedin­gun­gen auch öff­nen dür­fen“, sagt Lin­ne­mann. Genau­so wich­tig sei aber, die Ein­hal­tung der Regeln zu kon­trol­lie­ren und bei Bedarf ein­zu­schrei­ten. „Ver­stö­ße müs­sen umge­hend sank­tio­niert wer­den. Da kann es dann auch mal sein, dass ein Laden sofort dicht gemacht wer­den muss”, betont Lin­ne­mann. Die­se Här­te sei nicht nur ein Gebot der Fair­ness gegen­über allen Unter­neh­men, die sich strikt an die Regeln hal­ten, son­dern sie sei auch nötig, um die Gesell­schaft vor einer unkon­trol­lier­ten Infek­ti­ons­aus­brei­tung zu schüt­zen. „Nie­mand hat etwas davon, wenn das Infek­ti­ons­ge­sche­hen plötz­lich aus dem Ruder läuft“, so Lin­ne­mann. Zudem pocht die MIT auf eine bes­se­re Umset­zung der Impf­stra­te­gie. Ab März sol­len ver­stärkt Haus- und Betriebs­ärz­te für eine flä­chen­de­cken­de Imp­fung ein­ge­setzt werden.

Die MIT begrün­det ihre For­de­run­gen mit dem Scha­den, der durch den Lock­down ent­ste­he: „Der Lock­down belas­tet unse­re Gesell­schaft in einer Dimen­si­on, wie wir es seit Ende des zwei­ten Welt­krie­ges nicht mehr erlebt haben“, heißt es in dem Vor­stands­be­schluss. Die Wirt­schaft sei in schwe­res Fahr­was­ser gera­ten. „Gan­ze Bran­chen kämp­fen ums Über­le­ben, unse­re Innen­städ­te dro­hen aus­zu­blu­ten. Gleich­zei­tig häu­fen wir neue Schul­den an und ver­en­gen damit die Spiel­räu­me zukünf­ti­ger Gene­ra­tio­nen.“ Gera­de die Jüngs­ten in unse­rer Gesell­schaft sei­en durch geschlos­se­ne Schu­len und Kitas mas­siv betrof­fen. „Der Lock­down hat mas­si­ve Spät­fol­gen. Umso drin­gen­der braucht es jetzt einen neu­en Stra­te­gie­an­satz“, sagt Linnemann.

Dar­über hin­aus fass­te der MIT-Bun­des­vor­stand zwei wei­te­re Beschlüs­se zum Schutz des Hotel- und Gast­stät­ten­ge­wer­bes sowie des Ein­zel­han­dels in den Innen­städ­ten. Die Außen­gas­tro­no­mie muss nach Ansicht der MIT sofort unter strik­ten Auf­la­gen öff­nen dürfen.


Anzeige 
Weiterlesen

Anzeigen

auch inter­es­sant:

Blaulicht

Wes­t­ov­er­le­din­gen — Die­sel ent­wen­det — Zeu­gen­su­che — w. Meldungen

POL-LER: Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für Sams­tag, 18.05.2024 In der Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden vom Sams­tag, den 18. Mai 2024,...

Lokal

Groß­zü­gi­ge Spen­den­über­ga­be stärkt loka­le Gemein­schaft: Repair-Café Wes­t­ov­er­le­din­gen zeigt Herz

Das Repair-Café Wes­t­ov­er­le­din­gen ver­kün­det stolz eine groß­zü­gi­ge Spen­den­über­ga­be aus den Ein­nah­men des Cafés. Enga­ge­ment mit Herz steht im Mit­tel­punkt, wäh­rend...

Lokal

Kom­post­toi­let­te am Deich­weg in Drie­ver: Eine nach­hal­ti­ge Erleich­te­rung für Naturfreunde

Natür­lich erleich­tert: Die Kom­post­toi­let­te am Deich­weg in Drie­ver — Eine grü­ne Revo­lu­ti­on für Naturfreunde! Im Novem­ber 2023 wur­de am Rast­platz...

Lokal

Tide­pol­der Col­de­münt­je: Ein Hoff­nungs­schim­mer für die Natur

Foto: Ing0 Ton­sor @LeserECHO — 11.05.2024 Die Wie­der­her­stel­lung der Ems­au­en: Ein Blick auf den Tide­pol­der Coldemüntje Eine Visi­on wird Realität...

Lokal

Ent­de­cken Sie die 54 km lan­ge Kir­chen­rou­te von Wes­t­ov­er­le­din­gen mit dem Fahrrad

Die impo­san­te Kir­che von Drie­ver, erbaut zwi­schen 1874 und 1875, ist ein mar­kan­tes Wahr­zei­chen der Regi­on. Mit ihrem majes­tä­ti­schen Erschei­nungs­bild...

Anzeige

Mut­ter­tag in Flachs­meer: Fei­ern mit Herz und Geschmack

Foto: pri­vat Mut­ter­tag in Flachs­meer: Fei­ern mit Stil und Genuss Am Mut­ter­tag dreht sich alles um Lie­be, Dank­bar­keit und die...

Anzeige

PLZ Ihren 26810 in der Gemein­de Westoverledingen

Die Gemein­de Ihren in Westoverledingen Die Geschich­te von Ihren Die Frü­hen Jahre Die ers­te urkund­li­che Erwäh­nung des Ortes Ihren fin­det sich 1596...

Anzeige

Fahr­rad­werk­statt mit Abhol- und Bring­dienst in Westoverledingen.

Zwei­rad Mey­er: Die freund­li­che Fahr­rad­werk­statt mit Abhol- und Bring­dienst in Wes­t­ov­er­le­din­gen und Umgebung!   Ein­füh­rung: Zwei­rad Mey­er, unter der fach­kun­di­gen...

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Anzeige

Erkun­den Sie das Ems­sperr­werk: Fas­zi­nie­ren­de Ein­bli­cke bei öffent­li­chen Füh­run­gen ab Mit­te Mai

Luft­auf­nah­me: Pho­to­gra­phy of Aventadtor Ent­de­cken Sie das ein­drucks­vol­le Ems­sperr­werk: Öffent­li­che Füh­run­gen ab Mit­te Mai Ab dem 18. Mai bie­ten das Ems­sperr­werk...

Anzeige

Flie­sen kau­fen in Wes­t­ov­er­le­din­gen: Ent­de­cken Sie die Viel­falt bei Flie­sen Borchers

Ent­de­cken Sie die Viel­falt: Flie­sen Bor­chers in Westoverledingen In Wes­t­ov­er­le­din­gen zu woh­nen bedeu­tet, in einer male­ri­schen Gemein­de zu leben, die...

Anzeige

Flie­sen in Wes­t­ov­er­le­din­gen fin­den Sie bei Flie­sen Borchers

Auf der Suche nach hoch­wer­ti­gen Flie­sen in Wes­t­ov­er­le­din­gen? Flie­sen Bor­chers bie­tet eine umfang­rei­che Aus­wahl an Boden- und Wand­flie­sen sowie erst­klas­si­gen...

Anzeige

Flie­sen­pa­ra­dies Wes­t­ov­er­le­din­gen: Ent­de­cken Sie die Viel­falt bei Flie­sen Borchers

Will­kom­men in Wes­t­ov­er­le­din­gen, dem Ort, an dem Ihre Flie­sen­träu­me wahr wer­den! Bei Flie­sen Bor­chers erwar­tet Sie eine fas­zi­nie­ren­de Aus­wahl an...

Anzeige

LK Leer: Ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment in Senio­ren­ein­rich­tun­gen: Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung im Mai

Ehren­amt­li­che Tätig­keit in Senio­ren­ein­rich­tun­gen: Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung im Mai Die Stabs­stel­le Ehren­amt und Frei­wil­li­gen­agen­tur des Land­krei­ses Leer ist bekannt für ihre enga­gier­te Unter­stüt­zung...

Anzeige

Sport­lich und Nach­hal­tig: Tausch­bör­se für Sport­ar­ti­kel in Westoverledingen

Die Grund­schu­le in Ihren — Ein Annah­me­punkt für die Tausch­bör­se der Sport­ar­ti­kel vom 13. bis 17. Mai 2024. Nach­hal­ti­ge Tausch­bör­se für...

Lokal

Refle­xio­nen zur Pres­se­frei­heit: Ein Vor­trag anläss­lich von 75 Jah­ren Grundgesetz

Pres­se­frei­heit und Pres­se­ar­beit im Kon­text von 75 Jah­ren Grund­ge­setz: Vor­trag in Zusam­men­ar­beit von VHS Leer und Zei­tungs­grup­pe Ostfriesland Am Mitt­woch,...

Lokal

Inter­kul­tu­rel­les Spek­ta­kel: Das 23. Fest der Kul­tu­ren in Leer am 1. September

Das gesam­te Team des Arbeits­krei­ses für inter­kul­tu­rel­le Ver­stän­di­gung freut sich auf das kom­men­de Fest. Foto: Julia­ne Blech 23. Fest der Kul­tu­ren...

Anzeige

Wes­t­ov­er­le­din­gen: Vater­tag in Flachs­meer: Gril­len, Bier­wa­gen und Gemütlichkeit

Vater­tag fei­ern im Ehren­wer­ten Wirts­haus Flachsmeer Am Vater­tag, dem 9. Mai 2024, lädt das Ehren­wer­te Wirts­haus Flachs­meer herz­lich dazu ein,...

Lokal

Schüt­zen­fest Flachs­meer — Gruß­wort der Gemein­de Westoverledingen

Gruß­wort der Gemein­de Westoverledingen Lie­be Mit­glie­der des Schüt­zen­ver­eins, ver­ehr­te Gäste, auch in die­sem Jahr hei­ße ich alle Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger sowie...

Anzeige

Lei­nen los für neue Aben­teu­er: Die MS Dol­lard nimmt Fahrt auf!

Ab dem 1. Mai ist es end­lich wie­der soweit: Die kern­sa­nier­te MS Dol­lard setzt ihre Segel und lädt zu unver­gess­li­chen...

Anzeige

Far­ben­rausch im Blü­ten­meer: Deutsch­lands größ­ter Rhododendronpark

Far­ben­pracht und Ent­span­nung: Der Hob­bie Rho­do­den­dron Park In Deutsch­lands größ­tem Rho­do­den­dron­park blü­hen von Mit­te April bis Mit­te Juni vie­le tau­sen­de Rho­do­den­dren...

Anzeige

Ent­de­cke die fas­zi­nie­ren­de Welt der Mee­re im Aqua­ri­um Wilhelmshaven

Tauch­gang durch die Zeit: Das Aqua­ri­um Wilhelmshaven Eine Rei­se durch die fas­zi­nie­ren­de Welt der Mee­re erwar­tet Besu­cher im Aqua­ri­um Wil­helms­ha­ven....

Anzeige

Zwei­rad Mey­er: Ihre Fahr­rad­werk­statt für Wes­t­ov­er­le­din­gen und die umlie­gen­den Gemeinden

Zwei­rad Mey­er — Ihre Fahr­rad­werk­statt in Wes­t­ov­er­le­din­gen und Umgebung Zwei­rad Mey­er, unter der Lei­tung von Kat­ja Schür­mann, ist Ihre ers­te...