Energie

Neu­es EU-Ener­gie­la­bel gut für Geld­beu­tel und Umwelt

Veröffentlicht

am

Ab dem 1. März 2021 wird das neue EU-Ener­gie­la­bel für die Haus­halts­ge­rä­te­klas­sen Wasch­ma­schi­nen, Wasch­trock­ner, Geschirr­spü­ler, Kühl­ge­rä­te, Moni­to­re und TV-Gerä­te ein­ge­führt. Leucht­mit­tel sol­len im Novem­ber 2021 fol­gen, Kli­ma­ge­rä­te, Back­öfen und Warm­was­ser­be­rei­ter 2022. Das neue Label ist aus­sa­ge­kräf­ti­ger und soll Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher bei ihren Kauf­ent­schei­dun­gen bes­ser unter­stüt­zen. Die aus­ge­wie­se­nen Ener­gie­ver­bräu­che sol­len sich näher am Nut­zer­ver­hal­ten ori­en­tie­ren, zugleich wur­den die Zusatz­in­for­ma­tio­nen ver­bes­sert und erweitert. 

  • vzbv begrüßt ein­heit­li­che Kenn­zeich­nung für alle Geräteklassen
  • Posi­tiv ist, dass die aus­ge­wie­se­nen Ver­brauch­s­an­ga­ben näher an den All­tags­wer­ten lie­gen sollen 
  • vzbv kri­ti­siert, dass die Ein­füh­rung der neu­en Ener­gie­la­bel zunächst nur für sechs Gerä­te­klas­sen erfolgt.

„Das neue EU-Ener­gie­la­bel ist ein ech­ter Fort­schritt. Es been­det das bis­he­ri­ge Kenn­zeich­nungs-Wirr­warr und hilft Ver­brau­chern, Strom und Kos­ten zu spa­ren und gleich­zei­tig die Umwelt zu ent­las­ten. Mit der schritt­wei­sen Rück­kehr zur ein­heit­li­chen Kenn­zeich­nung aller Gerä­te­klas­sen von A bis G und der Neu-Ein­ord­nung der Ener­gie­ef­fi­zi­enz wer­den lang­jäh­ri­ge For­de­run­gen des vzbv end­lich umge­setzt“, sagt vzbv-Vor­stand Klaus Müller.

Die wich­tigs­ten Ände­run­gen aus Verbrauchersicht 

Wich­tigs­te Neue­rung ist die Rück­kehr zur ein­heit­li­chen Kenn­zeich­nung aller Gerä­te­klas­sen von A bis G. Die irri­tie­ren­den Bezeich­nun­gen A+, A++ und A+++ wer­den dadurch abge­schafft. Zusam­men mit der Neu­ein­stu­fung der Gerä­te wer­den Effi­zi­enz­un­ter­schie­de für die Ver­brau­cher künf­tig trans­pa­ren­ter dar­ge­stellt. Einen Mehr­wert für Ver­brau­cher bie­ten die neu berech­ne­ten Kenn­zah­len für den Ener­gie- und Was­ser­ver­brauch, die das Nut­zer­ver­hal­ten bes­ser wider­spie­geln sol­len. Vom Ansatz lobens­wert ist die Ent­schei­dung, die obers­te Effi­zi­enz-Klas­se A vor­erst frei zu las­sen, um Her­stel­lern Anrei­ze zu geben, noch effi­zi­en­te­re Pro­duk­te zu ent­wi­ckeln. Ob sich Unter­neh­men dar­an hal­ten, bleibt abzuwarten.

Abzu­war­ten bleibt eben­falls, inwie­fern der neue QR-Code einen Mehr­wert für die Ver­brau­cher schaf­fen kann. Mit Hil­fe einer App kön­nen über den QR-Code ver­schie­de­ne Gerä­te auf Basis der Effi­zi­enz­klas­sen mit­ein­an­der ver­gli­chen wer­den. Da es sich prin­zi­pi­ell um grö­ßen- bzw. kapa­zi­täts­spe­zi­fi­sche Effi­zi­enz­klas­sen han­delt, wäre eine Anga­be von zu erwar­ten­den jähr­li­chen Betriebs­kos­ten wün­schens­wert. Die­se Infor­ma­ti­on ist für Ver­brau­cher von gro­ßem Inter­es­se, aller­dings lie­fert auch das neue Label hier­zu kei­ne kon­kre­ten Informationen.

Anzei­ge:

Es ist zu erwar­ten, dass die Umstel­lung auf die neu­en Label zu Ver­wir­rung bei den Ver­brau­chern füh­ren wird. Bis­he­ri­ge Spit­zen­ge­rä­te kön­nen bis zu drei Klas­sen schlech­ter ein­ge­stuft und ihr Ener­gie­ver­brauch kann deut­lich höher dekla­riert sein. Die zeit­ver­setz­te Ein­füh­rung der neu­en Label für die unter­schied­li­chen Pro­dukt­grup­pen wird ein irri­tie­ren­des Neben­ein­an­der von alten und neu­en Labeln zur Fol­ge haben.

Das Label im Verbraucheralltag

Das neue Label ist nicht mit dem alten ver­gleich­bar: So kann ein Gerät mit altem A+++-Label nun der Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Klas­se D ent­spre­chen. Auch die aus­ge­wie­se­nen Ver­bräu­che fal­len durch die neue Berech­nungs­me­tho­de teil­wei­se höher aus als auf der vor­aus­ge­gan­ge­nen Kenn­zeich­nung. Die Leis­tung der Gerä­te wird sich den­noch ten­den­zi­ell verbessern.

Der QR-Code: Ver­brau­cher kön­nen mit einem Klick auf wei­te­re wich­ti­ge Pro­dukt­da­ten zugrei­fen und ver­schie­de­ne Gerä­te mit­ein­an­der vergleichen.

Das Effi­zi­enz-Label von TV-Gerä­ten und Moni­to­ren mit High Dyna­mic Ran­ge (HDR) zeigt zwei Ver­bräu­che: Es weist den nor­ma­len Strom­ver­brauch und den Ver­brauch bei HDR-Nut­zung aus.

Archiv­fo­to: Ingo Ton­sor @LeserECHO-Leer


Anzei­ge:

Anzeige

Ener­gie­kos­ten sen­ken: Exper­ten­tipps von Cici­lia & Chris­tia­ne Schulte

Veröffentlicht

am

Die Ener­gie­be­ra­te­rin­nen Cici­lia und Chris­tia­ne Schul­te aus dem Ems­land und Ost­fries­land erklä­ren, wie man Ener­gie­kos­ten effek­tiv sen­ken kann.

Inter­view mit Cici­lia & Chris­tia­ne Schul­te, Ener­gie­be­ra­te­rin­nen aus dem Ems­land und Ostfriesland

Lese­r­ECHO-Ver­lag (LEV): Guten Tag, Cici­lia und Chris­tia­ne! Vie­len Dank, dass Sie sich heu­te Zeit für die­ses Inter­view genom­men haben. Kön­nen Sie uns ein wenig über Ihre Arbeit als Ener­gie­be­ra­te­rin­nen erzäh­len und wie Sie Men­schen dabei hel­fen, ihre Ener­gie­kos­ten zu senken?

Cici­lia Schul­te (CS): Natür­lich, ger­ne! Unse­re Haupt­auf­ga­be als Ener­gie­be­ra­te­rin­nen besteht dar­in, unse­ren Kun­den zu hel­fen, ihre Ener­gie­kos­ten so effi­zi­ent wie mög­lich zu gestal­ten. Wir leben in Lathen im Ems­land und Fils­um in Ost­fries­land, und durch unse­re loka­le Prä­senz haben wir ein tie­fes Ver­ständ­nis für die Bedürf­nis­se der Men­schen hier. Wir bie­ten unse­ren Ser­vice sowohl für Pri­vat­per­so­nen als auch für Fir­men­kun­den an. Unse­re Metho­de ist ein­fach: Wir ana­ly­sie­ren den aktu­el­len Ener­gie­ver­brauch unse­rer Kun­den, ver­glei­chen die Tari­fe zahl­rei­cher Anbie­ter und iden­ti­fi­zie­ren den bes­ten und güns­tigs­ten Tarif. Dabei berück­sich­ti­gen wir natür­lich auch indi­vi­du­el­le Prä­fe­ren­zen und Bedürf­nis­se unse­rer Kunden.

Chris­tia­ne Schul­te (ChS): Genau. Der Ener­gie­markt kann für vie­le Men­schen sehr undurch­sich­tig und kom­plex erschei­nen. Tari­fe ändern sich stän­dig, und es ist schwer, den Über­blick zu behal­ten. Unse­re Erfah­rung und die Nut­zung spe­zi­el­ler Soft­ware ermög­li­chen es uns, sehr prä­zi­se und effek­ti­ve Ver­glei­che anzu­stel­len. Es macht uns wirk­lich Freu­de, unse­ren Kun­den zu hel­fen und ihnen zu zei­gen, wie viel sie spa­ren kön­nen. Vie­le unse­rer Kun­den sind über­rascht, wie viel Ein­spar­po­ten­zi­al tat­säch­lich vor­han­den ist.

LEV: Das klingt sehr hilf­reich. Wie viel kön­nen Ihre Kun­den im Durch­schnitt einsparen?

CS: Die Ein­spa­run­gen vari­ie­ren natür­lich je nach Ver­brauch und dem aktu­el­len Tarif. Bei Pri­vat­per­so­nen, die von einem Grund­ver­sor­gungs­ta­rif auf einen güns­ti­ge­ren Anbie­ter wech­seln, sind Ein­spa­run­gen von meh­re­ren hun­dert Euro pro Jahr kei­ne Sel­ten­heit. Beson­ders bei Fami­li­en, die sowohl Strom als auch Gas nut­zen, kön­nen die Ein­spa­run­gen erheb­lich sein. Es ist nicht unge­wöhn­lich, dass Fami­li­en durch einen opti­mier­ten Tarif­wech­sel über 1000 Euro im Jahr spa­ren. Die­se Ein­spa­run­gen kön­nen eine gro­ße Erleich­te­rung im Fami­li­en­bud­get dar­stel­len und sind oft ein will­kom­me­ner finan­zi­el­ler Puffer.

ChS: Bei Fir­men­kun­den sind die Ein­spa­run­gen oft noch signi­fi­kan­ter, da der Ener­gie­ver­brauch hier in der Regel höher ist. Wir haben schon Fir­men gehol­fen, tau­sen­de Euro im Jahr zu spa­ren, was nicht nur die Betriebs­kos­ten senkt, son­dern auch die Wett­be­werbs­fä­hig­keit erhöht.

LEV: Wie gehen Sie bei der Bera­tung vor? Was kön­nen Ihre Kun­den erwar­ten, wenn sie sich an Sie wenden?

ChS: Unser Ansatz ist sehr kun­den­ori­en­tiert und unkom­pli­ziert. Wenn sich ein Kun­de an uns wen­det, ver­ein­ba­ren wir einen Ter­min und besu­chen ihn vor Ort. Dort erfas­sen wir alle rele­van­ten Daten, wie den aktu­el­len Ener­gie­ver­brauch und die bestehen­den Tari­fe. Auf Basis die­ser Daten erstel­len wir dann ein detail­lier­tes und kos­ten­lo­ses Ange­bot, das alle poten­zi­el­len Ein­spa­run­gen auf­zeigt. Die­ses Ange­bot ist völ­lig unver­bind­lich, sodass der Kun­de in Ruhe ent­schei­den kann, ob er das Ange­bot anneh­men möch­te oder nicht.

CS: Wir legen gro­ßen Wert dar­auf, dass der gesam­te Pro­zess für den Kun­den so ein­fach wie mög­lich ist. Unse­re Kun­den müs­sen sich um nichts küm­mern. Wir über­neh­men die gesam­te Abwick­lung, vom Tarif­ver­gleich bis hin zur Ver­trags­um­stel­lung. Das spart nicht nur Geld, son­dern auch Zeit und Ner­ven. Beson­ders für älte­re Men­schen, die oft nicht mehr so mobil sind oder sich nicht mit den Fein­hei­ten der Ener­gie­markt­re­gu­lie­rung aus­ken­nen, ist unser Ser­vice eine gro­ße Hilfe.

LEV: Wie gut sind Sie in Ihrer Regi­on ver­netzt, und wie hilft Ihnen das bei Ihrer Arbeit?

ChS: Wir sind in unse­ren Regio­nen sehr gut ver­netzt, sowohl in Lathen als auch in Fils­um und Umge­bung. Die­se Ver­net­zung hilft uns enorm, denn sie ermög­licht es uns, unse­re Dienst­leis­tun­gen gezielt und effek­tiv anzu­bie­ten. Wir ken­nen die regio­na­len Beson­der­hei­ten und kön­nen unse­re Bera­tung dar­auf abstim­men. Dar­über hin­aus haben wir gute Kon­tak­te zu loka­len Unter­neh­men und kön­nen so auch spe­zi­fi­sche Bedürf­nis­se bes­ser ver­ste­hen und dar­auf eingehen.

CS: Durch unse­re loka­le Prä­senz und Ver­net­zung bekom­men wir auch vie­le Emp­feh­lun­gen von zufrie­de­nen Kun­den. Das zeigt uns, dass unse­re Arbeit geschätzt wird und dass wir einen ech­ten Mehr­wert bie­ten. Vie­le unse­rer Kun­den kom­men auf Emp­feh­lung zu uns, was uns natür­lich sehr freut und uns moti­viert, wei­ter­hin unser Bes­tes zu geben.

LEV: Was moti­viert Sie in Ihrer Arbeit, und wel­che Rück­mel­dun­gen bekom­men Sie von Ihren Kunden?

ChS: Die größ­te Moti­va­ti­on ist für uns die Zufrie­den­heit unse­rer Kun­den. Es ist ein wun­der­ba­res Gefühl, zu wis­sen, dass wir Men­schen hel­fen kön­nen, Geld zu spa­ren und ihre finan­zi­el­le Situa­ti­on zu ver­bes­sern. Die Rück­mel­dun­gen, die wir bekom­men, sind durch­weg posi­tiv. Vie­le unse­rer Kun­den sind über­rascht und begeis­tert, wie viel sie tat­säch­lich spa­ren kön­nen. Sie sind dank­bar für unse­re Unter­stüt­zung und emp­feh­len uns oft wei­ter, was für uns das größ­te Kom­pli­ment ist. Schließ­lich ist die bes­te Wer­bung für uns ein zufrie­de­ner Kunde.

CS: Beson­ders schön ist es, wenn wir hören, dass unse­re Arbeit einen direk­ten und posi­ti­ven Ein­fluss auf das Leben unse­rer Kun­den hat. Wenn uns zum Bei­spiel ein Rent­ner erzählt, dass er dank unse­rer Hil­fe 400 Euro im Jahr spart und die­ses Geld nun für ande­re wich­ti­ge Din­ge ver­wen­den kann, dann wis­sen wir, dass wir etwas Gutes bewir­ken. Sol­che Rück­mel­dun­gen sind sehr moti­vie­rend und bestär­ken uns in dem, was wir tun. Auch Fami­li­en, die durch unse­re Bera­tung über 1000 Euro im Jahr spa­ren, berich­ten uns oft, wie sehr die­se Ein­spa­run­gen ihre Lebens­qua­li­tät ver­bes­sern. Sol­che Geschich­ten sind das, was uns antreibt.

LEV: Vie­len Dank, Cici­lia und Chris­tia­ne, für die­ses infor­ma­ti­ve Gespräch. Wir wün­schen Ihnen wei­ter­hin viel Erfolg bei Ihrer wich­ti­gen Arbeit!

CS & ChS: Vie­len Dank! Wir freu­en uns, dass wir die Mög­lich­keit hat­ten, über unse­re Arbeit zu spre­chen und hof­fen, noch vie­len wei­te­ren Men­schen hel­fen zu können.


 

Weiterlesen

Anzeigen

auch inter­es­sant:

Lokal

Rad­weg zwi­schen Esklum und Ihr­ho­ve: Bald radeln statt warten!

Rad­weg zwi­schen Esklum und Ihr­ho­ve: Fer­tig­stel­lung rückt näher Der Aus­bau des Rad­we­ges ent­lang der Bahn­stre­cke zwi­schen Ihr­ho­ve und Esklum schrei­tet wei­ter­hin...

Lokal

Ein rotes Ost­frie­sen­so­fa für die Gemein­de­bü­che­rei Westoverledingen

Das bei­lie­gen­de Foto zeigt Anja Kel­ler­mann (links) und Ursu­la Schrö­der bei der Über­ga­be des Sofas. Büche­rei freut sich über rotes Sofa Mit...

Anzeige

Fin­de dei­nen Kalk­hoff-Händ­ler im Ems­land — Trekking-E-Bike

KALKHOFF ENDEAVOUR 7.B ADVANCE: Trek­king-E-Bike-Test­sie­ger beein­druckt durch hohe Zula­dung und Robustheit Im aktu­el­len E‑Bike-Test der Stif­tung Waren­test wur­den elf Trek­king-E-Bikes...

Anzeige

Miet­woh­nun­gen — Wohn­raum schaf­fen in Ost­fries­land & Emsland

Von Omas Häus­chen zur Miet­woh­nung: So schaf­fen Sie wert­vol­len Wohnraum   Ein Haus kann man nur ein­mal ver­kau­fen – doch...

Allgemein

Bike-Lea­sing im Ems­land: Mehr als nur ein Trend

Bike-Lea­sing im Ems­land: Vor­tei­le für Arbeit­neh­mer und Arbeitgeber Ent­de­cken Sie die Vor­tei­le des Bike-Lea­sings im Ems­land und erfah­ren Sie, war­um...

Anzeige

Ems­land: KALKHOFF ENDEAVOUR 7.B ADVANCE: Test­sie­ger über­zeugt mit hoher Zula­dung und her­aus­ra­gen­der Qualität

KALKHOFF ENDEAVOUR 7.B ADVANCE: Trek­king-E-Bike-Test­sie­ger beein­druckt durch hohe Zula­dung und Robustheit Im aktu­el­len E‑Bike Test der Stif­tung Waren­test wur­den elf...

Anzeige

KOGA EVIA — Fahr­rä­der aus dem Ems­land — Papenburg

Ems­land: KOGA EVIA The Smart System Das KOGA Evia bie­tet ulti­ma­ti­ven Fahr­rad­kom­fort, kom­bi­niert mit inno­va­ti­ver Tech­no­lo­gie und stil­vol­lem Design. Mit...

Anzeige

Ener­gie­kos­ten sen­ken: Exper­ten­tipps von Cici­lia & Chris­tia­ne Schulte

Die Ener­gie­be­ra­te­rin­nen Cici­lia und Chris­tia­ne Schul­te aus dem Ems­land und Ost­fries­land erklä­ren, wie man Ener­gie­kos­ten effek­tiv sen­ken kann. Inter­view mit Cici­lia...

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Anzeige

Exis­tenz­grün­dung in Wes­t­ov­er­le­din­gen: Ein Leit­fa­den für ange­hen­de Unternehmer

Erfolg­reich grün­den in Wes­t­ov­er­le­din­gen: Ihr Leit­fa­den für den Start in die Selbstständigkeit Die Ent­schei­dung, ein eige­nes Unter­neh­men zu grün­den, ist...

Anzeige

Spe­zia­lis­ten Westoverledingen

Spe­zia­lis­ten aus der Gemein­de Westoverledingen Spe­zia­lis­ten Wes­t­ov­er­le­din­gen: Medi­en­haus Lese­r­ECHO — Ihr Part­ner für umfas­sen­des Marketing Das Medi­en­haus Lese­r­ECHO in Wes­t­ov­er­le­din­gen...

Anzeige

Ihr­ho­ver Bot­ter­markt 2024: Tra­di­ti­on, Unter­hal­tung und Musik in Westoverledingen

Ihr­ho­ver (Jiro­ver) Bot­ter­markt 2024 Ver­an­stal­tungs­ort: Rat­haus Wes­t­ov­er­le­din­gen — Ihr­ho­veBahn­hofstr. 18, 26810 Westoverledingen Lie­be Besu­cher und Gäs­te aus Nah und Fern, Wir laden...

Blaulicht

Leer — Taschen­dieb­stäh­le in der Innen­stadt — wei­te­re Meldungen

POL-LER: Pres­se­mel­dung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für Sams­tag, den 22.06.2024     Taschen­dieb­stäh­le in der Innen­stadt ++ Opfer­kas­ten auf­ge­bro­chen ++ Sach­be­schä­di­gung...

Anzeige

Bike Lea­sing Emsland!

Ems­land: Bike Lea­sing bei Zwei­rad Mey­er in Papen­burg: Dei­ne Rund­um-Infos zum gesun­den, umwelt­freund­li­chen und kos­ten­spa­ren­den Fahrspaß In der heu­ti­gen Zeit...

Lokal

Ehrung am Geburts­ort: Johan­nes Bietz’ Gemäl­de fin­det wür­di­gen Platz im “Klei­nen Campus”

Das Foto zeigt von links nach rechts: Theo Dou­wes, Git­ta Con­ne­mann, Tho­mas Kos­sen­dey und Dr. Wolf­gang Probst. Johan­nes Bietz’ Gemäl­de...

Lokal

“Wun­der­line” und Frie­sen­brü­cke: Fort­schritt für die Mobilität

Pro­jekt “Wun­der­line”: Moder­ni­sie­rung der Zug­ver­bin­dung zwi­schen Gro­nin­gen und Bremen Ein­lei­tung Das Pro­jekt “Wun­der­line” zielt dar­auf ab, eine kom­for­ta­ble und grenz­über­schrei­ten­de...

Lokal

Anpas­sung der Öff­nungs­zei­ten im Rat­haus der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen ab Juli 2024

Neue Öff­nungs­zei­ten des Rat­hau­ses der Gemein­de Westoverledingen Ab dem 1. Juli 2024 gel­ten für das Rat­haus der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen am...

Lokal

Ein Monat „Klei­ner Cam­pus“ Ihr­ho­ve: Ein neu­er Mit­tel­punkt für alle Generationen

Foto von: Pho­to­gra­phy of Aventadtor Ein Monat „Klei­ner Cam­pus“ Ihr­ho­ve: Neu­er Dreh- und Angel­punkt für die Gemeinde Vor einem Monat, am...

Lokal

Juli­us-Club star­tet mit viel­fäl­ti­gen Büchern und span­nen­den Aktio­nen für Jugendliche

Das Foto zeigt (hin­ten v.l.): Con­stan­ze Harms (Gemein­de­bü­che­rei Hesel), Anja Kel­ler­mann (Gemein­de­bü­che­rei Wes­t­ov­er­le­din­gen), Sabi­ne Lau­di­en-Fok­ken (Stadt­bü­che­rei Leer) und Andre­as Heinl...

Lokal

Wes­t­ov­er­le­din­gen: Kino­abend im „Klei­nen Cam­pus“- Ein­tritt gratis!

Kino­abend zum The­ma „Trotz­pha­se“ bei Kindern Die Lei­tun­gen der kom­mu­na­len Kin­der­ta­ges­stät­ten der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen orga­ni­sie­ren am Don­ners­tag, den 27. Juni...

Blaulicht

Stö­rung der Toten­ru­he, Miss­brauch von Not­ru­fen wei­te­re Meldungen

POL-LER: Nach­trag zur Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für den 04.06.2024     Stö­rung der Totenruhe Moorm­er­land — Stö­rung der Totenruhe...

Lokal

Kli­ni­kum Leer: Danie­la Kamp über­nimmt ab Sep­tem­ber die Leitung

Kli­ni­kum Leer: Nach­fol­ge an der Spit­ze ist geregelt Danie­la Kamp über­nimmt ab Sep­tem­ber die Lei­tung / Viel Lob für den...

Lokal

25 Jah­re „Fritz Filap­per“: Mal­buch zur Ver­kehrs­er­zie­hung fei­ert Jubi­lä­um mit 8.500 neu­en Exem­pla­ren für Ostfriesland

Die Vor­sit­zen­den aller ost­frie­si­schen Ver­kehrs­wach­ten freu­en sich über die neu­en Fritz Filap­per-Mal­bü­cher. Über­ge­ben wur­den Sie sei­tens des Ver­eins Oost­frees­ke­taal, des...