News

Zukunfts­fä­hi­ge Nutz­tier­hal­tung in Niedersachsen

Veröffentlicht

am

Nie­der­sach­sen gilt als füh­rend bei der land­wirt­schaft­li­chen Nutz­tier­hal­tung in Deutsch­land und ist einer der wich­tigs­ten Stand­or­te für die Erzeu­gung von Lebens­mit­teln tie­ri­schen Ursprungs in ganz Euro­pa. Eine nach­hal­ti­ge und zukunfts­fä­hi­ge Gestal­tung der Nutz­tier­hal­tung hat für die nie­der­säch­si­sche Lan­des­re­gie­rung obers­te Prio­ri­tät. Aus die­sem Grund hat das Land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um (ML) einen Pro­zess für eine lang­fris­ti­ge Ver­bes­se­rung der Nutz­tier­hal­tung initi­iert und die Nie­der­säch­si­sche Nutz­tier­stra­te­gie erar­bei­tet. Die­ser Stra­te­gie stimm­te das Kabi­nett am (heu­ti­gen) Diens­tag zu.

Die Nie­der­säch­si­sche Nutz­tier­stra­te­gie bil­det die Grund­la­ge für eine nach­hal­ti­ge Ver­än­de­rung der Tier­hal­tung, beglei­tet von einem Dia­log­pro­zess, an dem Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter aus Land­wirt­schaft, Umwelt- und Tier­schutz, aber auch aus den Berei­chen Ver­brau­cher­schutz sowie Han­del betei­ligt wer­den sollen.

Anzei­ge:

Ein Schwer­punkt der Stra­te­gie liegt dar­auf, den Tier­hal­te­rin­nen und Tier­hal­tern in Nie­der­sach­sen neue Per­spek­ti­ven zu bie­ten und kla­re Wei­chen­stel­lun­gen für die Tier­hal­tung der Zukunft vor­zu­neh­men. Ein Struk­tur­bruch in der nie­der­säch­si­schen Nutz­tier­hal­tung mit weit­rei­chen­den nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf die öko­no­mi­sche und sozia­le Nach­hal­tig­keit in länd­li­chen Räu­men soll wei­test­ge­hend ver­mie­den wer­den. „Die Nutz­tier­hal­tung in Nie­der­sach­sen muss vie­len Berei­chen gerecht wer­den: dem Tier­wohl, der Umwelt, den Erwar­tun­gen der Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher und der Wirt­schaft­lich­keit der tier­hal­ten­den Betrie­be. Dies kann nur auf der Grund­la­ge einer kla­ren Stra­te­gie gelin­gen”, sag­te Land­wirt­schafts­mi­nis­te­rin Otte-Kinast.

Einen wei­te­ren Kern­punkt der Nutz­tier­stra­te­gie bil­det der Aus­bau der Inno­va­ti­ons­füh­rer­schaft zur Ent­schär­fung der Kon­flik­te zwi­schen Öko­no­mie, Öko­lo­gie und Tier­wohl.  Tier­wohl­stan­dards soll­ten defi­niert und für Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher erkenn­bar gemacht wer­den. Nie­der­sach­sen strebt ein ver­pflich­ten­des Tier­wohl­la­bel an, das dann auch zu höhe­ren Prei­sen füh­ren wird. Neben einer ange­mes­se­nen Hono­rie­rung höhe­rer Tier­wohl­stan­dards soll auch eine ver­läss­li­che und unbü­ro­kra­ti­sche Aus­zah­lung der Mehr­kos­ten erreicht wer­den. Die dafür not­wen­di­ge Finan­zie­rungs­stra­te­gie muss vom Bund vor­ge­legt wer­den. Ziel­set­zung der Nutz­tier­stra­te­gie ist auch die Wei­ter­ent­wick­lung des Umwelt- und Bau­rechts sowie der inten­si­ve Dia­log mit Land­krei­sen aus vieh­dich­ten Regio­nen. Hier­zu Minis­te­rin Otte-Kinast: „Mein Haus berei­tet in Abstim­mung mit dem Umwelt­mi­nis­te­ri­um der­zeit einen Erlass vor, mit dem die Geneh­mi­gungs­be­hör­den mit einem Blick prü­fen kön­nen, ob ein Bau­an­trag im Bereich Sau­en­hal­tung mehr Tier­wohl ermög­licht. So kommt mehr Tem­po rein in den Umbau der Nutz­tier­hal­tung, und so errei­chen wir schnel­ler mehr Tierwohl.” 

Die Umset­zung der Nutz­tier­stra­te­gie wird durch eine Erfolgs­kon­trol­le und einen regel­mä­ßi­gen Aus­tausch mit wich­ti­gen Stake­hol­dern beglei­tet. Dar­über hin­aus soll der bewähr­te Tier­schutz­plan 4.0 fort­ge­führt wer­den und eine enge Zusam­men­ar­beit mit dem Bun­des­land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um (BMEL) bei län­der­über­grei­fen­den The­men erfolgen.


Anzei­ge:

Kli­ma­feind­li­cher Ände­rungs­an­trag der EU: pflanz­li­cher Sek­tor kämpft gegen Zen­sur von pflan­zen­ba­sier­ten Alternativen

 

Pro­Veg Inter­na­tio­nal star­tet Peti­ti­on mit Unter­stüt­zung von Oat­ly und Upfield

Mit dem Ziel, die Bezeich­nun­gen für Alter­na­ti­ven zu Milch­er­zeug­nis­sen wei­ter ein­zu­schrän­ken, stimm­te die EU Ende 2020 für einen Ände­rungs­an­trag. Pro­Veg for­dert nun in einer Peti­ti­on, unter­stützt von Oat­ly und Upfield, die Zen­sur pflan­zen­ba­sier­ter Alter­na­ti­ven zu stoppen.

Peti­ti­on soll dro­hen­de Zen­sur pflanz­li­cher Pro­duk­te stoppen

Der Ände­rungs­an­trag 171 zielt dar­auf ab, bestehen­de Beschrän­kun­gen rund um die Ver­wen­dung von Begrif­fen, die auf Milch Bezug neh­men, bei der Beschrei­bung oder Ver­pa­ckung von pflanz­li­chen Lebens­mit­teln noch dras­tisch zu erwei­tern. Dar­un­ter fal­len Aus­drü­cke wie „ent­hält kei­ne Milch“. Pro­Veg, Oat­ly und Upfield rufen die Lebens­mit­tel­in­dus­trie und die Öffent­lich­keit dazu auf, sich für eine pflanz­li­che­re Zukunft ein­zu­set­zen und mit der Unter­zeich­nung der Peti­ti­on ein Zei­chen gegen den Ände­rungs­an­trag 171 zu setzen.

Wett­be­werbs­fä­hig­keit der Pro­du­zen­ten von Milch­er­zeug­nis­al­ter­na­ti­ven bedroht

Der pflan­zen­ba­sier­te Sek­tor äußert sich besorgt ange­sichts wei­te­rer Ein­schrän­kun­gen. Die geplan­ten Regu­lie­run­gen wür­den es Ver­brau­chern trotz ste­tig stei­gen­der Nach­fra­ge erschwe­ren, pflanz­li­che Lebens­mit­tel als Alter­na­ti­ven zu Kuh­milch­pro­duk­ten zu erken­nen und die­se bewusst zu wäh­len. Das Recht der Ver­brau­cher auf Infor­ma­ti­on und das Recht der Unter­neh­men auf fai­ren Wett­be­werb sind bedroht.

Euro­päi­sche Her­stel­ler von pflanz­li­chen Milch­al­ter­na­ti­ven dür­fen Begrif­fe wie „Hafer­milch“ und „Soja­jo­ghurt“ bereits nicht mehr ver­wen­den. Der gestell­te Ände­rungs­an­trag wür­de jeg­li­che Ver­wen­dung von ent­spre­chen­den Begrif­fen in der Wer­bung oder auf den Ver­pa­ckun­gen pflanz­li­cher Milch­pro­duk­te ver­bie­ten. Noch bizar­rer: Wird der Ände­rungs­an­trag umge­setzt, könn­te es Mar­ken aus dem pflan­zen­ba­sier­ten Sek­tor sogar ver­bo­ten sein, Bil­der ihrer eige­nen Pro­duk­te für Mar­ke­ting­zwe­cke zu verwenden.

Die glo­ba­le Kam­pa­gne von Pro­Veg zur Ver­hin­de­rung des „Veggie-Bur­ger-Ver­bots“ erreg­te im Okto­ber 2020 welt­weit Auf­merk­sam­keit. Infol­ge­des­sen reagier­te der über­wie­gen­de Teil der Abge­ord­ne­ten des Euro­päi­schen Par­la­ments auf den öffent­li­chen Druck und stimm­te gegen das Ver­bot. Doch wäh­rend sich die welt­wei­te Öffent­lich­keit auf den Veggie-Bur­ger fokus­sier­te, stimm­ten 386 Euro­pa-Abge­ord­ne­te (54 %) für den Ände­rungs­an­trag 171, der sich auf pflanz­li­che Alter­na­ti­ven zu Milch­pro­duk­ten bezieht.

In der Pra­xis könn­te Fol­gen­des ver­bo­ten werden:

  • die Beschrei­bung der Eigen­schaf­ten eines pflanz­li­chen Lebens­mit­tels – Geschmack, Tex­tur oder Ver­wen­dungs­zweck – durch Bezug­nah­me auf die bekann­te „Kuhmilch“-Terminologie, bei­spiels­wei­se For­mu­lie­run­gen wie „wie Milch“, „sah­ni­ge Kon­sis­tenz“ oder „wie But­ter“. Dar­un­ter fal­len auch infor­ma­ti­ve Beschrei­bun­gen sach­li­cher Natur wie „geeig­net für Per­so­nen mit Lak­to­se­into­le­ranz“ oder „pflanz­li­che Alter­na­ti­ve zu Joghurt“.
  • der Ver­gleich des CO2-Fuß­ab­drucks eines pflan­zen­ba­sier­ten Lebens­mit­tels mit sei­nem tie­ri­schen Pendant.
  • die Ver­wen­dung von Bild­ma­te­ri­al, das mit Kuh­milch­pro­duk­ten ver­wech­selt wer­den könn­te – zum Bei­spiel auf­ge­schla­ge­ner wei­ßer Schaum, der in einen Cap­puc­ci­no gege­ben wird.
  • In sei­ner restrik­tivs­ten Aus­le­gung könn­te der Antrag zu einem Ver­bot von Ver­pa­ckun­gen für pflanz­li­che Lebens­mit­tel füh­ren, die optisch denen von Milch­pro­duk­ten ähneln.

Aus­wir­kun­gen des Ände­rungs­an­trags auf Gesund­heit und Klimaschutz

„Der Ände­rungs­an­trag rich­tet sich gegen die Absicht der EU, eine nach­hal­ti­ge­re Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on zu för­dern. Er wür­de es den Ver­brau­chern erschwe­ren, sich für pflan­zen­ba­sier­te Pro­duk­te zu ent­schei­den“, so Ceci­lia McA­lea­vey, Direc­tor Sus­tainable Eating & Public Affairs bei Oat­ly„In Anbe­tracht der Kli­ma­kri­se ist es unver­ant­wort­lich, uns dar­an zu hin­dern, Men­schen zum Kauf pflanz­li­cher Lebens­mit­tel zu ermu­ti­gen und dabei den Pla­ne­ten zu schüt­zen. Die Ver­brau­cher sind nicht dumm – jeder ver­steht, dass dies ein Ver­such der Mil­ch­lob­by ist, die Umstel­lung auf nach­hal­ti­ge, pflan­zen­ba­sier­te Ernäh­rung zu verhindern.“

Die Zen­sur des pflanz­li­chen Sek­tors wider­spricht nicht nur den Zie­len der öffent­li­chen Gesund­heit in der EU und der För­de­rung gesun­der Ernäh­rung – sie steht auch in direk­tem Wider­spruch zu den Nach­hal­tig­keits­zie­len des Euro­pean Green Deals und der Farm-to-Fork-Stra­te­gie. Soll­te die Zen­sur umge­setzt wer­den, wür­de sie eine erheb­li­che Bedro­hung für die Zie­le des Pari­ser Kli­ma­ab­kom­mens darstellen.

„Es ist unglaub­lich, sich wie­der ein­mal für Nach­hal­tig­keit recht­fer­ti­gen zu müs­sen. War­um soll­ten wir Inno­va­tio­nen sabo­tie­ren? Grü­ne Ener­gie wird ja auch nicht mehr klein­ge­re­det oder bekämpft, war­um also unter­drü­cken und zen­sie­ren wir ange­sichts der Dring­lich­keit der Situa­ti­on immer noch die nach­hal­ti­ge Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on? Wenn wir die Kli­ma­kri­se bewäl­ti­gen wol­len, müs­sen wir auch unser Ernäh­rungs­sys­tem ändern. Wie wol­len wir unse­re Kli­ma­zie­le errei­chen, wenn wir mäch­ti­ge, nicht-nach­hal­ti­ge Indus­trien unser gemein­sa­mes Schick­sal bestim­men las­sen?“, so Jas­mi­jn de Boo, Vice Pre­si­dent von Pro­Veg Inter­na­tio­nal.

Umden­ken des Lebensmittelsystems

Natür­lich soll die kul­tu­rel­le Bedeu­tung von Milch­pro­duk­ten, ins­be­son­de­re von Käse, in bestimm­ten Län­dern nicht unter­gra­ben wer­den. Doch anstatt die not­wen­di­ge Umstel­lung hin zu einer pflan­zen­ba­sier­ten Ernäh­rung zu behin­dern, soll­te die Milch­in­dus­trie tra­di­tio­nel­le hand­werk­li­che Metho­den nut­zen, um schritt­wei­se Teil der nach­hal­ti­gen pflanz­li­chen Bewe­gung zu wer­den. Zahl­rei­che Akteu­re im Fleisch­sek­tor tun dies bereits und stel­len Alter­na­ti­ven zu Fleisch her, die dem tie­ri­schen Pen­dant in nichts nachstehen.

„Lebens­mit­tel­po­li­tik soll­te im Inter­es­se der Ver­brau­cher, der Umwelt und der Gesund­heit gestal­tet wer­den. Die­ser Ände­rungs­an­trag wider­spricht allen drei­en“, so Dr. Jea­nette Fiel­ding, Chief Cor­po­ra­te Affairs and Com­mu­ni­ca­ti­ons Offi­cer bei Upfield„Zu ille­ga­li­sie­ren, pflanz­li­che Lebens­mit­tel so zu benen­nen, zu ver­pa­cken und dar­zu­stel­len, wie wir es seit über 100 Jah­ren tun, ist ein kla­rer Rück­schritt. Ver­brau­cher wün­schen sich eine star­ke Füh­rung der EU in Sachen Kli­ma und Umwelt. Das bedeu­tet, büro­kra­ti­sche Hür­den für eine nach­hal­ti­ge und gesun­de Ernäh­rung abzu­bau­en, statt sie zu erhöhen.“

So kön­nen Sie den pflanz­li­chen Sek­tor unterstützen

  • Unter­schrei­ben und tei­len Sie die Peti­ti­on von Pro­Veg, Oat­ly und Upfield gegen die Zen­sur des pflanz­li­chen Sek­tors: https://stopam171.com/
  • Ver­wen­den Sie in Ihrer Social-Media-Kom­mu­ni­ka­ti­on die Hash­tags: #StopP­lant­Ba­sedCen­sor­ship #StopAM171

Anzeige

Bike Lea­sing Emsland!

Veröffentlicht

am

Emland: Bike Lea­sing bei Zwei­rad Mey­er in Papen­burg: Dei­ne Rund­um-Infos zum gesun­den, umwelt­freund­li­chen und kos­ten­spa­ren­den Fahrspaß

In der heu­ti­gen Zeit bie­ten vie­le Unter­neh­men Bike Lea­sing an, und das aus gutem Grund. Das Lea­sen eines Bikes oder E‑Bikes bringt nicht nur Vor­tei­le für dei­ne Gesund­heit oder die dei­ner Mit­ar­bei­ter mit sich, son­dern schont auch die Umwelt und spart ordent­lich Geld. Seit Fahr­rä­der, E‑Bikes und Dienst­wa­gen steu­er­lich gleich­ge­stellt sind, erfreut sich das Dienst­rad-Lea­sing einer immer grö­ßer wer­den­den Beliebt­heit. Seit 2020 müs­sen Ange­stell­te den geld­wer­ten Vor­teil für die pri­va­te Nut­zung ihres Lea­sing-Bikes nur noch mit 0,25 % der unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung (UVP) ver­steu­ern. Egal, ob du Arbeit­ge­ber, Arbeit­neh­mer oder Selbstständige/r bist: Bike Lea­sing lohnt sich für jede/n. Hier bei Zwei­rad Mey­er aus dem Ems­land erfährst du alles, was du dar­über wis­sen musst.

1. Vor­tei­le des Bike Leasings

1.1. Gesund­heit­li­che Vorteile

Regel­mä­ßi­ges Rad­fah­ren stärkt das Herz-Kreis­lauf-Sys­tem, ver­bes­sert die Aus­dau­er und trägt zur all­ge­mei­nen Fit­ness bei. Es ist eine her­vor­ra­gen­de Mög­lich­keit, Stress abzu­bau­en und die geis­ti­ge Gesund­heit zu fördern.

1.2. Umwelt­freund­lich­keit

Durch die Nut­zung von Fahr­rä­dern und E‑Bikes wird der CO2-Aus­stoß redu­ziert, was einen wich­ti­gen Bei­trag zum Umwelt­schutz dar­stellt. Weni­ger Autos auf den Stra­ßen bedeu­ten auch weni­ger Lärm und eine sau­be­re­re Luft.

1.3. Kos­ten­ein­spa­run­gen

Dank der steu­er­li­chen Vor­tei­le und der Mög­lich­keit der Gehalts­um­wand­lung spa­ren Arbeit­neh­mer beim Bike Lea­sing erheb­lich. Die monat­li­chen Raten sind im Ver­gleich zu den Kos­ten für den direk­ten Kauf eines neu­en Fahr­rads oder E‑Bikes deut­lich geringer.

2. Steu­er­li­che Vor­tei­le des Bike Leasings

Seit 2020 müs­sen Ange­stell­te den geld­wer­ten Vor­teil für die pri­va­te Nut­zung ihres Lea­sing-Bikes nur noch mit 0,25 % der UVP ver­steu­ern. Die­se Rege­lung macht das Dienst­rad-Lea­sing beson­ders attrak­tiv, da die steu­er­li­che Belas­tung mini­mal ist.

3. Wie funk­tio­niert das Bike Lea­sing bei Zwei­rad Meyer?

3.1. Aus­wahl des Traumrads

Bei Zwei­rad Mey­er aus Papen­burg kannst du aus einer gro­ßen Aus­wahl an Fahr­rä­dern und E‑Bikes wäh­len. Ob sport­li­ches Renn­rad, kom­for­ta­bles E‑Bike oder prak­ti­sches Klapp­rad – hier fin­dest du dein Traumrad.

Bike Lea­sing Emsland

3.2. Bera­tung und Service

Das Team von Zwei­rad Mey­er bie­tet kom­pe­ten­te Bera­tung und unter­stützt dich bei der Aus­wahl des pas­sen­den Rads. Der exzel­len­te Werk­statt­ser­vice sorgt dafür, dass dein Bike immer in bes­tem Zustand ist.

3.3. Ein­fa­che Abwicklung

Der Lea­sing­pro­zess ist unkom­pli­ziert und schnell. Vom Abschluss des Lea­sing­ver­trags bis zur Über­ga­be des Rads – alles läuft rei­bungs­los ab. Du kannst dich ganz auf den Fahr­spaß konzentrieren.

4. War­um sich Bike Lea­sing für Arbeit­ge­ber lohnt

4.1. Mit­ar­bei­ter­ge­sund­heit fördern

Indem Arbeit­ge­ber ihren Mit­ar­bei­tern die Mög­lich­keit bie­ten, ein Dienst­rad zu lea­sen, för­dern sie deren Gesund­heit und Fit­ness. Gesün­de­re Mit­ar­bei­ter sind pro­duk­ti­ver und fal­len sel­te­ner krank­heits­be­dingt aus.

4.2. Fach­kräf­te­bin­dung

Ein attrak­ti­ves Ange­bot wie das Dienst­rad-Lea­sing kann hel­fen, qua­li­fi­zier­te Mit­ar­bei­ter zu gewin­nen und zu hal­ten. Es ist ein zusätz­li­ches Bene­fit, das von vie­len geschätzt wird.

5. Bike Lea­sing für Selbstständige

Auch Selbst­stän­di­ge pro­fi­tie­ren vom Bike Lea­sing. Sie kön­nen die Lea­sing­ra­ten als Betriebs­aus­ga­be gel­tend machen und so ihre Steu­er­last redu­zie­ren. Zudem genie­ßen sie die glei­chen gesund­heit­li­chen und umwelt­freund­li­chen Vorteile.

Fazit: Bike Lea­sing bei Zwei­rad Mey­er – eine klu­ge Entscheidung

Bike Lea­sing bie­tet zahl­rei­che Vor­tei­le, von gesund­heit­li­chen über finan­zi­el­le bis hin zu umwelt­freund­li­chen Aspek­ten. Bei Zwei­rad Mey­er in Papen­burg erhältst du umfas­sen­de Bera­tung und erst­klas­si­gen Ser­vice. Ob du Arbeit­neh­mer, Arbeit­ge­ber oder Selbstständige/r bist – Bike Lea­sing lohnt sich für jede/n. Infor­mie­re dich noch heu­te und ent­de­cke die vie­len Mög­lich­kei­ten, die dir das Dienst­rad-Lea­sing bietet.

Durch die kla­re Struk­tur und Fokus­sie­rung auf rele­van­te Key­words wie “Bike Lea­sing”, “Zwei­rad Mey­er”, und “Papen­burg”, ist die­ser Blog­bei­trag opti­mal für Such­ma­schi­nen opti­miert und bie­tet dir alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen auf einen Blick.


Weiterlesen

Anzeige

SEO-Semi­nar für Suchmaschinenoptimierung

Veröffentlicht

am

SEO-Semi­nar: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit dem LeserECHO-Verlag

Will­kom­men zu unse­rem umfas­sen­den SEO-Semi­nar, orga­ni­siert vom Lese­r­ECHO-Ver­lag. In die­sem Semi­nar ler­nen Sie die wich­tigs­ten Tech­ni­ken und Stra­te­gien ken­nen, um Ihre Web­site für Such­ma­schi­nen zu opti­mie­ren und Ihre Online-Sicht­bar­keit zu maxi­mie­ren. Unser Ziel ist es, Ihnen das not­wen­di­ge Wis­sen und die Werk­zeu­ge an die Hand zu geben, um Ihre SEO-Bemü­hun­gen erfolg­reich umzusetzen.

Semi­nar­struk­tur

Unser SEO-Semi­nar ist in meh­re­re Modu­le unter­teilt, die ver­schie­de­ne Aspek­te der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung abde­cken. Jedes Modul ent­hält theo­re­ti­sche Inhal­te, prak­ti­sche Übun­gen und Dis­kus­si­ons­run­den, um sicher­zu­stel­len, dass Sie das Gelern­te effek­tiv anwen­den können.

Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung für Goog­le. SEO Agen­tur Ostfriesland

Modul 1: Ein­füh­rung in SEO

  • Was ist SEO?
    • Defi­ni­ti­on und Bedeu­tung von SEO
    • Unter­schie­de zwi­schen On-Page- und Off-Page-SEO
  • War­um ist SEO wichtig?
    • Bedeu­tung der Sicht­bar­keit in Suchmaschinen
    • Vor­tei­le der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung für Unternehmen

Modul 2: Keyword-Recherche

  • Bedeu­tung der Keywords
    • War­um Key­words wich­tig sind
    • Arten von Key­words (Short-Tail vs. Long-Tail)
  • Tools zur Keyword-Recherche
    • Goog­le Key­word Plan­ner, Ahrefs, SEMrush
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Keyword-Recherche

Modul 3: On-Page-SEO

  • Title Tags und Meta Descriptions
    • Wie man effek­ti­ve Title Tags und Meta Descrip­ti­ons schreibt
    • Pra­xis­bei­spie­le und Übungen
  • Über­schrif­ten und Inhalte
    • Struk­tu­rie­rung von Inhal­ten mit H1, H2, H3
    • Erstel­lung hoch­wer­ti­ger, SEO-freund­li­cher Inhalte
  • URL-Struk­tur
    • Best Prac­ti­ces für eine sau­be­re URL-Struktur
    • Pra­xis­übun­gen zur URL-Optimierung

Modul 4: Tech­ni­sche SEO

  • Craw­ling und Indexierung
    • Wie Such­ma­schi­nen Ihre Web­site durch­su­chen und indexieren
    • Wich­ti­ge tech­ni­sche Fak­to­ren und Tools zur Überprüfung
  • Mobi­le Optimierung
    • Bedeu­tung der Mobil­freund­lich­keit für SEO
    • Prak­ti­sche Tipps zur Opti­mie­rung Ihrer Web­site für mobi­le Geräte
  • Lade­ge­schwin­dig­keit
    • Wie die Lade­ge­schwin­dig­keit das Ran­king beeinflusst
    • Tools und Tech­ni­ken zur Ver­bes­se­rung der Ladegeschwindigkeit

Modul 5: Off-Page-SEO

  • Back­link-Auf­bau
    • Bedeu­tung und Stra­te­gien des Backlink-Aufbaus
    • Prak­ti­sche Übun­gen zum Iden­ti­fi­zie­ren und Erwerb von Backlinks
  • Social Signals
    • Wie Social Media Ihre SEO-Bemü­hun­gen unterstützt
    • Prak­ti­sche Tipps zur Nut­zung von Social Media für SEO

Modul 6: Content-Marketing

  • Bedeu­tung von hoch­wer­ti­gem Content
    • War­um Con­tent King ist
    • Stra­te­gien zur Erstel­lung und Ver­brei­tung von Inhalten
  • Blog­gen und Gastbeiträge
    • Wie regel­mä­ßi­ges Blog­gen Ihre SEO verbessert
    • Prak­ti­sche Übun­gen zum Schrei­ben und Ver­öf­fent­li­chen von Gastbeiträgen

Modul 7: SEO-Ana­ly­se und ‑Moni­to­ring

  • Tools zur Überwachung
    • Ein­füh­rung in Goog­le Ana­ly­tics und Goog­le Search Console
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Nut­zung die­ser Tools
  • Wich­ti­ge Kennzahlen
    • Wel­che Kenn­zah­len Sie über­wa­chen sollten
    • Prak­ti­sche Tipps zur Ana­ly­se und Inter­pre­ta­ti­on von SEO-Daten

Modul 8: Loka­le SEO

  • Opti­mie­rung für loka­le Suchanfragen
    • Bedeu­tung der loka­len SEO für Unternehmen
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Opti­mie­rung Ihrer loka­len Präsenz
  • Bewer­tun­gen und Verzeichnisse
    • Wie posi­ti­ve Bewer­tun­gen Ihre SEO verbessern
    • Prak­ti­sche Tipps zur Ver­wal­tung und Opti­mie­rung von Online-Verzeichniseinträgen

Modul 9: E‑Commerce SEO

  • Pro­dukt­sei­ten optimieren
    • Best Prac­ti­ces zur Opti­mie­rung von Produktseiten
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Erstel­lung von anspre­chen­den Produktbeschreibungen
  • Struk­tu­rier­te Daten
    • Ein­füh­rung in struk­tu­rier­te Daten und ihre Bedeu­tung für SEO
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Imple­men­tie­rung struk­tu­rier­ter Daten

Modul 10: SEO-Trends und zukünf­ti­ge Entwicklungen

  • Voice Search
    • Bedeu­tung der Voice Search und Optimierungsstrategien
    • Prak­ti­sche Übun­gen zur Anpas­sung Ihrer Inhal­te für Sprachsuchen
  • Künst­li­che Intel­li­genz und maschi­nel­les Lernen
    • Wie KI und maschi­nel­les Ler­nen die SEO beeinflussen
    • Stra­te­gien zur Anpas­sung an die­se Entwicklungen

Fazit und Q&A

Im abschlie­ßen­den Teil des Semi­nars fas­sen wir die wich­tigs­ten Punk­te zusam­men und beant­wor­ten Ihre Fra­gen. Unser Ziel ist es, sicher­zu­stel­len, dass Sie das erwor­be­ne Wis­sen direkt in die Pra­xis umset­zen können.

Anmel­dung und wei­te­re Informationen

Inter­es­siert? Mel­den Sie sich noch heu­te an und sichern Sie sich Ihren Platz in unse­rem SEO-Semi­nar! Besu­chen Sie unse­re Web­sei­te oder kon­tak­tie­ren Sie uns direkt für wei­te­re Infor­ma­tio­nen und zur Anmel­dung. Machen Sie den ers­ten Schritt zu einer erfolg­rei­chen Online-Prä­senz mit dem LeserECHO-Verlag!

Weiterlesen

Anzeigen

auch inter­es­sant:

Anzeige

Spe­zia­lis­ten Westoverledingen

Spe­zia­lis­ten aus der Gemein­de Westoverledingen Spe­zia­lis­ten Wes­t­ov­er­le­din­gen: Medi­en­haus Lese­r­ECHO — Ihr Part­ner für umfas­sen­des Marketing Das Medi­en­haus Lese­r­ECHO in Wes­t­ov­er­le­din­gen...

Anzeige

Ihr­ho­ver Bot­ter­markt 2024: Tra­di­ti­on, Unter­hal­tung und Musik in Westoverledingen

Ihr­ho­ver (Jiro­ver) Bot­ter­markt 2024 Ver­an­stal­tungs­ort: Rat­haus Wes­t­ov­er­le­din­gen — Ihr­ho­veBahn­hofstr. 18, 26810 Westoverledingen Lie­be Besu­cher und Gäs­te aus Nah und Fern, Wir laden...

Blaulicht

Leer — Taschen­dieb­stäh­le in der Innen­stadt — wei­te­re Meldungen

POL-LER: Pres­se­mel­dung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für Sams­tag, den 22.06.2024     Taschen­dieb­stäh­le in der Innen­stadt ++ Opfer­kas­ten auf­ge­bro­chen ++ Sach­be­schä­di­gung...

Anzeige

Bike Lea­sing Emsland!

Emland: Bike Lea­sing bei Zwei­rad Mey­er in Papen­burg: Dei­ne Rund­um-Infos zum gesun­den, umwelt­freund­li­chen und kos­ten­spa­ren­den Fahrspaß In der heu­ti­gen Zeit...

Lokal

Ehrung am Geburts­ort: Johan­nes Bietz’ Gemäl­de fin­det wür­di­gen Platz im “Klei­nen Campus”

Das Foto zeigt von links nach rechts: Theo Dou­wes, Git­ta Con­ne­mann, Tho­mas Kos­sen­dey und Dr. Wolf­gang Probst. Johan­nes Bietz’ Gemäl­de...

Lokal

“Wun­der­line” und Frie­sen­brü­cke: Fort­schritt für die Mobilität

Pro­jekt “Wun­der­line”: Moder­ni­sie­rung der Zug­ver­bin­dung zwi­schen Gro­nin­gen und Bremen Ein­lei­tung Das Pro­jekt “Wun­der­line” zielt dar­auf ab, eine kom­for­ta­ble und grenz­über­schrei­ten­de...

Lokal

Anpas­sung der Öff­nungs­zei­ten im Rat­haus der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen ab Juli 2024

Neue Öff­nungs­zei­ten des Rat­hau­ses der Gemein­de Westoverledingen Ab dem 1. Juli 2024 gel­ten für das Rat­haus der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen am...

Lokal

Ein Monat „Klei­ner Cam­pus“ Ihr­ho­ve: Ein neu­er Mit­tel­punkt für alle Generationen

Foto von: Pho­to­gra­phy of Aventadtor Ein Monat „Klei­ner Cam­pus“ Ihr­ho­ve: Neu­er Dreh- und Angel­punkt für die Gemeinde Vor einem Monat, am...

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Lokal

Juli­us-Club star­tet mit viel­fäl­ti­gen Büchern und span­nen­den Aktio­nen für Jugendliche

Das Foto zeigt (hin­ten v.l.): Con­stan­ze Harms (Gemein­de­bü­che­rei Hesel), Anja Kel­ler­mann (Gemein­de­bü­che­rei Wes­t­ov­er­le­din­gen), Sabi­ne Lau­di­en-Fok­ken (Stadt­bü­che­rei Leer) und Andre­as Heinl...

Lokal

Wes­t­ov­er­le­din­gen: Kino­abend im „Klei­nen Cam­pus“- Ein­tritt gratis!

Kino­abend zum The­ma „Trotz­pha­se“ bei Kindern Die Lei­tun­gen der kom­mu­na­len Kin­der­ta­ges­stät­ten der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen orga­ni­sie­ren am Don­ners­tag, den 27. Juni...

Blaulicht

Stö­rung der Toten­ru­he, Miss­brauch von Not­ru­fen wei­te­re Meldungen

POL-LER: Nach­trag zur Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für den 04.06.2024     Stö­rung der Totenruhe Moorm­er­land — Stö­rung der Totenruhe...

Lokal

Kli­ni­kum Leer: Danie­la Kamp über­nimmt ab Sep­tem­ber die Leitung

Kli­ni­kum Leer: Nach­fol­ge an der Spit­ze ist geregelt Danie­la Kamp über­nimmt ab Sep­tem­ber die Lei­tung / Viel Lob für den...

Lokal

25 Jah­re „Fritz Filap­per“: Mal­buch zur Ver­kehrs­er­zie­hung fei­ert Jubi­lä­um mit 8.500 neu­en Exem­pla­ren für Ostfriesland

Die Vor­sit­zen­den aller ost­frie­si­schen Ver­kehrs­wach­ten freu­en sich über die neu­en Fritz Filap­per-Mal­bü­cher. Über­ge­ben wur­den Sie sei­tens des Ver­eins Oost­frees­ke­taal, des...

Lokal

Kin­der begeis­tert: Besuch bei der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr in Völlenerfehn

In Rah­men des Pro­jek­tes “Brandschutz/Feuerwehr” besuch­ten kürz­lich 29 Kin­der der Kin­der­ta­ges­stät­te “Lütt­je Lü” die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Völlenerfehn. Höhe­punkt des Pro­jek­tes...

Anzeige

SEO-Semi­nar für Suchmaschinenoptimierung

SEO-Semi­nar: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit dem LeserECHO-Verlag Will­kom­men zu unse­rem umfas­sen­den SEO-Semi­nar, orga­ni­siert vom Lese­r­ECHO-Ver­lag. In die­sem Semi­nar ler­nen Sie die...

Anzeige

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung — Mit der Dampf­lok auf TOP-Platzierung

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung: Eine Rei­se mit der Dampf­lok durch die Welt der Online-Sichtbarkeit Im Zeit­al­ter des Inter­nets ist die Rei­se...

Anzeige

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung: So wird Ihre Web­site im digi­ta­len Super­markt gefunden

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung: Wie Pro­duk­te im Super­markt­re­gal gefun­den werden In der Welt des digi­ta­len Mar­ke­tings ist SEO (Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung) ein ent­schei­den­der...

Anzeige

SEO Agen­tur Ost­fries­land: Erfolg­rei­che Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung mit dem LeserECHO-Verlag

SEO Agen­tur Ost­fries­land: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit LeserECHO-Verlag In der heu­ti­gen digi­ta­len Ära ist es für Unter­neh­men ent­schei­dend, online sicht­bar zu...

Anzeige

SEO Agen­tur Ems­land: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit Lese­r­ECHO Medienhaus

SEO Agen­tur Ems­land: Maxi­ma­le Sicht­bar­keit mit Lese­r­ECHO Medienhaus Ein­lei­tung In der heu­ti­gen digi­ta­len Welt ist die Sicht­bar­keit im Inter­net ent­schei­dend...

Anzeige

Wer­be­agen­tur: Erfolg­rei­che SEO für Unter­neh­men in Ost­fries­land und Ems­land: Maxi­mie­ren Sie Ihre Online-Sichtbarkeit

Was man nicht sieht, kommt auch nicht in den Ein­kaufs­wa­gen! So ein­fach ist das – und genau das gilt auch...

Anzeige

Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO) — Wer­be­agen­tur Ost­fries­land und Emsland

War­um Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO) für Ihr Unter­neh­men ent­schei­dend ist: Die Exper­ti­se der Wer­be­agen­tur Ost­fries­land und Emsland In der digi­ta­len Ära ist...

Anzeige

SEO Agen­tur Ost­fries­land Ems­land — Medi­en­haus LeserECHO

War­um ist es wich­tig, auf den ers­ten Plät­zen bei der Goo­g­le­su­che sicht­bar zu sein? Die ent­schei­den­de Rol­le der Online-Sicht­bar­keit in der...