Anzeige

Mit Ytong Bau­satz­haus bis zu 96.250 Euro sparen

Veröffentlicht

am

 
Ein Haus bau­en für den Klimaschutz
 
Ytong Bau­satz­haus för­dert das ener­gie­ef­fi­zi­en­te Bau­en und leis­tet damit gleich­zei­tig einen
ganz beson­de­ren Bei­trag zum Kli­ma­schutz: Alle Bau­her­ren, die sich bis Ende des Jah­res für
den Bau der Stadt­vil­la STV 133 oder des Ein­fa­mi­li­en­hau­ses EFH 147 ent­schei­den, kön­nen bis
zu 96.250 Euro spa­ren. Dabei schenkt der Anbie­ter sei­nen Kun­den die massive
Ober­ge­schoss­de­cke oder das Ytong Mas­siv­dach im Wert von 10.000 Euro. In Kom­bi­na­ti­on mit
der neu­en BEG För­de­rung für ein Effi­zi­enz­haus 55 EE in Höhe von 26.250 Euro sowie einer
Erspar­nis durch mög­li­che Eigen­leis­tun­gen von bis zu 60.000 Euro kommt so eine Ersparnis
von sat­ten 96.250 Euro zusammen.
 
Ytong Bau­satz­haus hat für die­se beson­de­re Akti­on zwei der belieb­tes­ten Häu­ser aus­ge­wählt: Das
Ein­fa­mi­li­en­haus EFH 147 besticht durch zeit­los ele­gan­te Optik und einen prak­ti­schen und gut
durch­dach­ten Grund­riss. Der Fas­sa­den­rück­sprung wer­tet das Haus optisch auf und bie­tet Platz für einen Bal­kon im Ober­ge­schoss, der gleich­zei­tig als Ter­ras­sen­über­da­chung dient. Mit einer Wohn­flä­che von 149,30 m² (Nutz­flä­che: 165,10 m²) bie­tet es im Erd­ge­schoss einen moder­nen, offe­nen Koch- Ess­be­reich, einen groß­zü­gi­gen Wohn­raum sowie ein wei­te­res Zim­mer. Im Ober­ge­schoss sind drei schön geschnit­te­ne Räu­me mit gemüt­li­chen Dach­schrä­gen sowie ein üppig dimen­sio­nier­tes Bade­zim­mer ange­ord­net. Das exzel­len­te Ener­gie­kon­zept des Mas­siv­hau­ses, das eine effek­ti­ve Wohn­raum­lüf­tungs­an­la­ge inte­griert, sorgt für mini­ma­len Ener­gie­ver­brauch – auch dank der däm­men­den Eigen­schaf­ten von Ytong Porenbeton.
 
Die Stadt­vil­la STV 133 ist die Ant­wort von Ytong Bau­satz­haus auf den neu­en Trend zum Woh­nen in der Stadt. Mit fast qua­dra­ti­schem Grund­riss (Außen­ma­ße 8,75 x 10,30 m) und einem schlich­ten kubi­schen Außen­bau passt sie sich in nahe­zu jede Umge­bung ein. Eine geo­me­trisch struk­tu­rier­te Fas­sa­de mit ver­schie­den­far­bi­gem Außen­putz und ein flach geneig­tes Zelt­dach unter­strei­chen und beto­nen die kom­pro­miss­los moder­ne Archi­tek­tur. Gro­ße, sym­me­trisch ange­ord­ne­te Fens­ter in allen Eta­gen las­sen viel Licht hin­ein und sor­gen für eine hel­le und freund­li­che Atmo­sphä­re im gan­zen Haus. Mit einer Wohn­flä­che von 134 m² bie­tet es zudem aus­rei­chend Platz für eine gro­ße Familie.
 
Bei­de Häu­ser wer­den mit 36,5 cm dicken Stei­nen aus Ytong Poren­be­ton, die unter umwelt­ge­rech­ten und res­sour­cen­scho­nen­den Aspek­ten pro­du­ziert wer­den, gebaut. Die Bau­her­ren erstel­len dabei in Eigen­leis­tung eine hoch­wär­me­däm­men­de Gebäu­de­hül­le, die ohne zusätz­li­che Däm­mung den Stan­dard eines Effi­zi­enz­hau­ses 55 erreicht. Als zusätz­li­chen Bei­trag zum Kli­ma­schutz bekom­men Bau­her­ren, die sich im Akti­ons­zeit­raum für den Bau des Ein­fa­mi­li­en­hau­ses EFH 147 oder für die Stadt­vil­la STV 133 ent­schei­den, von Ytong Bau­satz­haus das Ytong Mas­siv­dach oder die mas­si­ve Ober­ge­schoss­de­cke im Wert von 10.000 Euro geschenkt. Dadurch redu­ziert sich der Preis für den Bau­satz EFH 147 von 137.000 Euro auf 127.000 Euro. Bei der Stadt­vil­la STV 133 sin­ken die Kos­ten von 132.000 Euro auf 122.000 Euro. Hin­zu kommt eine Erspar­nis von bis zu 60.000 Euro durch die Aus­füh­rung des lohn­kos­ten­in­ten­si­ven Roh­baus in Selbst­bau­wei­se. Durch Ein­satz einer Wär­me­pum­pe kön­nen die Häu­ser ein­fach als EH 55 EE auf­ge­wer­tet wer­den und dabei von För­der­gel­dern profitieren.
Denn ab dem 1.7.2021 wird der Bau von effi­zi­en­ten Gebäu­den durch eine neue BEG För­de­rung in Höhe von 26.250 Euro unter­stützt. Fazit: 10.000 Euro + 60.000 Euro + 26.250 Euro = 96.250 Euro Ersparnis.
 
Sämt­li­che Details zur aktu­el­len Spar­ak­ti­on von Ytong Bau­satz­haus ste­hen unter www.ytong-
 

Anzeige 

Anzeige

Inter­view mit Klaus Her­pertz: Ent­de­cke die Welt von “Pan­do­ra Electric”

Veröffentlicht

am

Die Welt von “Pan­do­ra Electric”

Tau­chen Sie ein in die fas­zi­nie­ren­de Welt von “Pan­do­ra Elec­tric”, einem packen­den Sci­ence-Fic­tion-Thril­ler, der die Gren­zen zwi­schen Rea­li­tät und Vir­tua­li­tät ver­schwim­men lässt. In die­sem Inter­view mit dem Autor Klaus Her­pertz erfah­ren Sie mehr über die fes­seln­de Hand­lung, die ein­zig­ar­ti­gen The­men und die inspi­rie­ren­den Ideen hin­ter dem Buch. Beglei­ten Sie uns auf einer Rei­se durch die vir­tu­el­le Rea­li­tät und ent­de­cken Sie, wie Mensch und Maschi­ne mit­ein­an­der inter­agie­ren, um ein mys­te­riö­ses Rät­sel zu lösen.

Inter­view mit Klaus Her­pertz: Ent­de­cke die Welt von “Pan­do­ra Electric”

Lese­r­ECHO: Wel­che The­men und Inhal­te wer­den von Ihnen in dem Buch angesprochen?

Klaus Her­pertz: “Pan­do­ra Elec­tric” beschreibt den Dieb­stahl eines Com­pu­ter­codes und des­sen Miss­brauch. Die vir­tu­el­le Rea­li­tät wird als Instru­ment ver­wen­det, um die dar­in gefan­ge­nen Prot­ago­nis­ten zu Mario­net­ten eines Erpres­sers zu machen. Ein wei­te­res The­ma ist die Beschrei­bung eines Com­pu­ters, der die Sin­gu­la­ri­tät erreicht hat und ein Bewusst­sein ent­wi­ckelt hat. Die Not­wen­dig­keit der Zusam­men­ar­beit von Mensch und Maschi­ne wird deut­lich, da weder die mensch­li­che noch die künst­li­che Intel­li­genz allein in der Lage sind, den Fall zu lösen und das Opfer zu ret­ten. Der fik­ti­ve Code Pan­do­ra Elec­tric ope­riert auf Basis der Algo­rith­men von Quan­ten­com­pu­tern, und der Roman beschreibt mög­li­che Fol­gen, wenn nicht recht­zei­tig umfas­sen­de Sicher­heits­me­cha­nis­men ein­ge­baut werden.

Lese­r­ECHO: Wer soll­te die­ses Buch unbe­dingt lesen? Was möch­ten Sie ihm oder ihr vermitteln?

Klaus Her­pertz: Im All­ge­mei­nen ist das Buch für alle Fans von Sci­ence-Thril­lern, span­nen­den Geschich­ten und gru­se­li­gen Kri­mis geeig­net, denn Hor­ror-Trips durf­ten nicht feh­len. Im Beson­de­ren wer­den Com­pu­ter­ga­mer ange­spro­chen, da die vir­tu­el­le Rea­li­tät im Roman eine bedeu­ten­de Rol­le spielt. Es ist auch für Leser inter­es­sant, die sich mit der Ent­wick­lung tech­no­lo­gisch geschaf­fe­ner Wel­ten und künst­li­cher Intel­li­genz beschäf­ti­gen. Ich möch­te den Lese­rin­nen und Lesern eine vir­tu­el­le Welt vor­stel­len, in der Men­schen mit Ava­ta­ren und Non-Play­er-Cha­rak­te­ren inter­agie­ren kön­nen und im Roman sogar müssen.

Lese­r­ECHO: Was war Ihr Ziel beim Schrei­ben die­ses Buches?

Klaus Her­pertz: Mein Haupt­ziel beim Schrei­ben die­ses Buches ist es, die Lese­rin­nen und Leser span­nend zu unter­hal­ten und auf eine Rei­se mit­zu­neh­men, die das ent­ste­hen­de Meta­ver­sum berührt. Soll­te mir jemand erzäh­len, sie oder er habe eine Gän­se­haut beim Lesen des Buches bekom­men, hät­te ich ein wei­te­res Ziel erreicht.

Lese­r­ECHO: Wie wür­den Sie Ihren Schreib­stil beschrei­ben und auf wel­che lite­ra­ri­schen Model­le bezie­hen Sie sich?

Klaus Her­pertz: Ich bezie­he mich auf das lite­ra­ri­sche Modell der Sci­ence-Fic­tion, da es in der Lage ist, Fra­gen nach zukünf­ti­gen Ent­wick­lun­gen aller Art zu beant­wor­ten, die ande­ren Lite­ra­tur­gat­tun­gen ver­sagt blei­ben. Inspi­riert wur­de ich seit jeher durch den gro­ßen Meis­ter der Sci­ence-Fic­tion, Sta­nis­law Lem, des­sen Roma­ne Wel­ten eröff­nen, die denk­bar und vor­stell­bar sind. Eini­ge Tech­no­lo­gien sind Rea­li­tät gewor­den, die für ihn noch Sci­ence-Fic­tion waren. Ich ver­su­che, Bil­der in den Köp­fen der Lese­rin­nen und Leser zu erzeu­gen, und beschrei­be Umge­bun­gen so detail­liert, dass eben die­se Bil­der im Kopf ent­ste­hen kön­nen. Mir war es wich­tig, Gedan­ken, Gefüh­le und Reak­tio­nen so zu beschrei­ben, dass man mit­füh­len kann. Viel­leicht ist es mir gelungen.

Lese­r­ECHO: Wir dan­ken dem Autor für die Beant­wor­tung unse­rer Fra­gen und die Hil­fe, den Text und die damit ver­bun­de­nen Erfah­run­gen auf den Kern zu brin­gen. “Pan­do­ra Elec­tric” von Klaus Her­pertz, erschie­nen beim Ver­lag Euro­pa Buch, ver­dient es, auf­merk­sam gele­sen zu wer­den, weil es neue Per­spek­ti­ven und Wahr­neh­mungs­mög­lich­kei­ten eröffnet.


 
 
Anzeige 
Weiterlesen

Anzeige

Hesel: Mit­fie­bern im Sta­di­on: Tickets für das Fuß­ball-Pokal­end­spiel der Frau­en am 09. Mai 2024 sichern!

Veröffentlicht

am

Erle­ben Sie das Fuß­ball-Pokal­end­spiel der Frau­en live in Köln am 09. Mai 2024!

Für alle Fuß­ball­be­geis­ter­ten und die­je­ni­gen, die ger­ne ein außer­ge­wöhn­li­ches Sport­event erle­ben möch­ten, bie­tet sich am Him­mel­fahrts­tag die per­fek­te Gele­gen­heit: Das Fuß­ball-Pokal­end­spiel der Frau­en im Rhein-Ener­gie-Sta­di­on in Köln. Wir haben bereits früh­zei­tig Tickets gesi­chert, um Ihnen ein unver­gess­li­ches Erleb­nis zu ermöglichen.

War­um gera­de das Pokal-End­spiel der Frau­en? Zum einen bie­tet es eine ein­zig­ar­ti­ge Atmo­sphä­re und span­nen­de Spie­le auf höchs­tem Niveau. Zum ande­ren ist es für vie­le Fuß­ball­fans eine will­kom­me­ne Alter­na­ti­ve zu den oft über­füll­ten Bun­des­li­ga­spie­len. Mit ca. 45.000 Zuschau­ern wird das Sta­di­on sicher­lich wie­der aus­ver­kauft sein und für eine mit­rei­ßen­de Stim­mung sorgen.

Auch abseits des Spiel­felds gibt es eini­ges zu erle­ben: Das tra­di­tio­nel­le Fan- und Fami­li­en­fest auf den Sta­di­on-Vor­wie­sen bie­tet ein unter­halt­sa­mes Pro­gramm für Groß und Klein sowie zahl­rei­che Mäd­chen-Tur­nie­re, die für zusätz­li­che Begeis­te­rung sorgen.

Sie haben die Wahl: Ent­we­der Sie sichern sich ein Ticket inklu­si­ve Bus­trans­fer für eine beque­me An- und Abrei­se oder orga­ni­sie­ren die Fahrt selbst und erwer­ben ledig­lich eine Sitzplatzkarte.

Kos­ten:

  • Sitz­platz­kar­te mit Bus­trans­fer: 40,00 €
  • Sitz­platz­kar­te ohne Bus­trans­fer: 20,00 €

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen und zur Buchung der Tickets errei­chen Sie uns unter 0170 — 45 75 117.

Ver­an­stal­ter: Samt­ge­mein­de Hesel
Ter­min: Him­mel­fahrt, 09. Mai 2024
Ver­an­stal­tungs­ort: Rhein-Ener­gie-Sta­di­on Köln

Erle­ben Sie gemein­sam mit uns einen span­nen­den Fuß­ball­tag und sichern Sie sich noch heu­te Ihre Tickets für das Pokal-End­spiel der Frauen!


 

Anzeige 
Weiterlesen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Blaulicht

Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis +Ver­kehrs­un­fall mit Unfall­flucht +Ver­kehrs­un­fall­flucht + Brand auf einem Schiff 

POL-LER: Pres­se­mel­dung der PI LeerEmden für Sonn­tag, den 14.04.2024   Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis ++ Ver­kehrs­un­fall mit Unfall­flucht ++ Ver­kehrs­un­fall­flucht ++...

Anzeige

Inter­view mit Klaus Her­pertz: Ent­de­cke die Welt von “Pan­do­ra Electric”

Die Welt von “Pan­do­ra Electric” Tau­chen Sie ein in die fas­zi­nie­ren­de Welt von “Pan­do­ra Elec­tric”, einem packen­den Sci­ence-Fic­tion-Thril­ler, der die...

Anzeige

Hesel: Mit­fie­bern im Sta­di­on: Tickets für das Fuß­ball-Pokal­end­spiel der Frau­en am 09. Mai 2024 sichern!

Erle­ben Sie das Fuß­ball-Pokal­end­spiel der Frau­en live in Köln am 09. Mai 2024! Für alle Fuß­ball­be­geis­ter­ten und die­je­ni­gen, die ger­ne ein...

Lokal

Drin­gen­der Auf­ruf: NIKA sucht ein lie­be­vol­les Zuhause!

NIKA sucht ein neu­es Zuhau­se: Hel­fen Sie die­ser lie­be­vol­len Rott­wei­ler-Dame ein war­mes Plätz­chen zu finden! Ras­se: Rott­wei­lerGröße/Gewicht: 52 KGAlter: 8...

Lokal

Nach­hal­ti­ges Enga­ge­ment: Wan­der­aus­stel­lung im Rat­haus Wes­t­ov­er­le­din­gen eröffnet

Lisa Hen­ken, die Kli­ma­schutz­ma­na­ge­rin der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen, und Giu­lia Beek­huis von der Stabs­stel­le Ehren­amt des Land­krei­ses Leer haben gemein­sam die...

Lokal

Jagd­ge­nos­sen­schaft Flachs­meer Bekanntmachung

  Bei der jähr­li­chen Jagd­ge­nos­sen­schafts­ver­samm­lung am 28.03.2024 wur­den wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen getrof­fen, die wir hier­mit bekannt geben: Spen­de an die Frei­wil­li­ge...

Lokal

MEYER Grup­pe prä­sen­tiert neue Schiffs­kon­zep­te für die Kreuz­fahrt­bran­che mit Fokus auf grü­nen Innovationen

MEYER Grup­pe prä­sen­tiert neue Schiffskonzepte   Fami­li­en­un­ter­neh­men zeigt ein­zig­ar­ti­ges Pro­dukt­port­fo­lio für die Kreuz­fahrt­bran­che mit Fokus auf grü­nen Innovationen Papenburg/Turku/Miami, April...

Anzeige

Kunst- & Hand­wer­ker­markt 2024 – Wer­den Sie Aus­stel­ler und gestal­ten Sie mit!

Sei­en Sie Teil des Kunst- & Hand­wer­ker­mark­tes 2024: Jetzt als Aus­stel­ler anmel­den und Ihre Kunst präsentieren! Nach einer lan­gen Pau­se...

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Blaulicht

Fahr­zeug unter Betäu­bungs­mit­tel­ein­fluss geführt, Ver­kehrs­un­fall­flucht und wei­te­re Meldungen

POL-LER: Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für den 08.04.2024   Ver­kehrs­un­fall mit ver­letz­tem Rad­fah­rer ++ Fahr­zeug unter Betäu­bungs­mit­tel­ein­fluss geführt ++ Ver­kehrs­un­fall­flucht...

Blaulicht

Pro­test in Leer: Bür­ger zei­gen Flag­ge ohne Zwi­schen­fäl­le! Auto­fah­rer unter Drogeneinfluss!

POL-LER: Pres­se­mel­dun­gen der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für Sonn­tag, den 07.04.2024 Fah­ren unter BTM-Ein­fluss ++ Ver­samm­lun­gen am Samstag    Leer — Fah­ren...

Lokal

Fei­er­li­che Eröff­nung des “Klei­nen Cam­pus” Ihr­ho­ve: Ein­la­dung zum gro­ßen Tag der offe­nen Tür

Gro­ßer Tag der offe­nen Tür: Eröff­nung des “Klei­nen Cam­pus” Ihrhove Am Sams­tag, den 4. Mai 2024, von 13 bis 18...

Lokal

Büche­rei in Ihr­ho­ve zieht um: Vor­über­ge­hen­de Schlie­ßung für den Umzug in den “Klei­nen Campus”

Vor­über­ge­hen­de Schlie­ßung der Büche­rei in Ihrhove Die Büche­rei im Rat­haus Ihr­ho­ve zieht in den nächs­ten Tag um und muss daher...

Lokal

Neu­bau der Leda­brü­cke ist genehmigt

  Land­kreis Leer erteilt Plan­fest­stel­lungs­be­schluss / Öffent­li­che Aus­le­gung in meh­re­ren Kommunen    Beim Neu­bau der Leda­brü­cke in Leer ist eine...

Anzeige

Ent­de­cken Sie die Welt mit den neu­en Rei­se­mo­bi­len von Etrus­co bei HIRO in Leer

Neu bei HIRO in Leer – Rei­se­mo­bi­le von Etrusco   Für Rei­se­lus­ti­ge und Aben­teu­er­lieb­ha­ber aus Leer und Umge­bung gibt es...

Lokal

Wes­t­ov­er­le­din­ger: Hol­ger Blei­cher für wei­te­re Amts­zeit als stell­ver­tre­ten­der Brand­ab­schnitts­lei­ter Süd ernannt

Ernen­nungs­ur­kun­de für Hol­ger Bleicher Für wei­te­re sechs Jah­re zum stell­ver­tre­ten­den Brand­ab­schnitts­lei­ter Süd ernannt   Hol­ger Blei­cher aus Wes­t­ov­er­le­din­gen ist für...

Allgemein

Trans­pa­renz und Bür­ger­be­tei­li­gung: Öffent­li­cher Info­abend zu mög­li­chen Wind­ener­gie­flä­chen am 10.04.2024

Öffent­li­cher Info­abend zu mög­li­chen Wind­ener­gie­flä­chen am 10.04.2024 Die Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen lädt alle inter­es­sier­ten Ein­woh­ne­rin­nen und Ein­woh­ner zu einer öffent­li­chen Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung...

Lokal

MEYER WERFT: Car­ni­val Crui­se Line bestellt wei­te­res Kreuz­fahrt­schiff der Excel-Klasse

MEYER WERFT: Car­ni­val Crui­se Line bestellt 5. Kreuz­fahrt­schiff der Excel-Klasse Papen­burg, 26. März 2024 – Die MEYER WERFT und die...

Lokal

Grü­ne Oase in Ihr­ho­ve: Neue Park­an­la­ge am Jan­ßens­kamp eröffnet

Neue Park­an­la­ge am Jan­ßens­kamp freigegeben Inmit­ten des zen­tra­len Orts­kerns von Ihr­ho­ve hat die Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen eine Grün­flä­che am Jan­ßens­kamp, Ecke...

Anzeige

Ent­de­cken Sie Ihre Frei­heit: Besu­chen Sie die Früh­lings­mes­se bei Rau­ert Reisemobile!

Früh­lings­mes­se bei Rau­ert Rei­se­mo­bi­le GmbH   Die Rau­ert Rei­se­mo­bi­le GmbH lädt herz­lich zur Früh­lings­mes­se ein, die am 06. und 07. April...

Lokal

Fei­er­tags­re­ge­lung für Müll­ab­fuhr: Tou­ren­än­de­run­gen an Kar­frei­tag und Ostermontag

An Kar­frei­tag und Oster­mon­tag kei­ne Müll­ab­fuhr — Tou­ren wer­den nachgeholt Für vie­le Men­schen sind die Fei­er­ta­ge um Ostern eine Zeit...

Lokal

Ver­kehrs­hin­weis: Sper­rung der Brun­nen­stra­ße für den “Tag des Han­dels” in Leer

Sper­rung der Brun­nen­stra­ße zum “Tag des Handels Am kom­men­den Wochen­en­de steht die Alt­stadt von Leer ganz im Zei­chen des Han­dels....

News

Neu­wah­len im Gemein­de­el­tern­rat: Danie­la Pru­in als Vor­sit­zen­de gewählt

Neue Vor­sit­zen­de des Gemein­de­el­tern­ra­tes gewählt Für die kom­men­den Schul­jah­re 2023/2024 und 2024/2025 fan­den in der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen Neu­wah­len des Gemein­de­el­tern­ra­tes...