News

Land kauft 34 neue Züge für den Regio­nal­ver­kehr in Niedersachsen

Veröffentlicht

am

Alt­hus­mann: Größ­te Inves­ti­ti­on in Nie­der­sach­sens Schie­nen­ver­kehr — 760 Mil­lio­nen Euro für moder­ne Mobi­li­tät und Klimaschutz

Nie­der­sach­sen soll ins­ge­samt 34 neue elek­tri­sche Dop­pel­stock­trieb­zü­ge für das soge­nann­te Express­kreuz Bremen/Niedersachsen (EBN) erhal­ten, das Bre­men, Han­no­ver, Olden­burg, Wil­helms­ha­ven, Nord­deich-Mole, Osna­brück und Bre­mer­ha­ven mit­ein­an­der ver­bin­det. Die Lan­des­nah­ver­kehrs­ge­sell­schaft Nie­der­sach­sen (LNVG) beab­sich­tigt, den ins­ge­samt rund 760 Mil­lio­nen Euro umfas­sen­den Auf­trag an den Kon­zern Als­tom zu ver­ge­ben. Ab Dezem­ber 2024 sol­len die Züge zum Ein­satz kommen.

Finan­ziert wer­den die Züge mit 420 Mil­lio­nen Euro aus För­der­mit­teln des Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­ums für den Schie­nen­per­so­nen­nah­ver­kehr (SPNV). Nie­der­sach­sens Ver­kehrs­mi­nis­ter Dr. Bernd Alt­hus­mann: „So vie­le neue Züge hat Nie­der­sach­sen noch nie auf einen Schlag bestellt. Die­se Inves­ti­ti­on aus Mit­teln des Lan­des setzt ein deut­li­ches Zei­chen: Wir wol­len den Bahn­ver­kehr wei­ter stär­ken. Wir set­zen auf moder­ne bar­rie­re­freie Mobi­li­tät und Kli­ma­schutz.” Nie­der­sach­sen hat seit 1997 einen lan­des­ei­ge­nen Pool für den Schie­nen­nah­ver­kehr mit inzwi­schen 385 Fahr­zeu­gen auf­ge­baut. Mit einem Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men von rund einer Mil­li­ar­de Euro ist es der größ­te Pool unter den Bun­des­län­dern. „Damit stär­ken wir den Wett­be­werb und sor­gen für qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Ver­kehrs­an­ge­bo­te auf Nie­der­sach­sens Schie­nen”, sagt Althusmann.

Die 34 neu­ar­ti­gen Dop­pel­stock­zü­ge bestehen aus vier Fahr­zeug­ein­hei­ten — jeweils zwei Steu­er­wa­gen und zwei Mit­tel­wa­gen. Zusätz­lich wer­den 18 wei­te­re Mit­tel­wa­gen bestellt, um die Züge je nach Fahr­gast­auf­kom­men auf bis zu sechs Ein­hei­ten zu ver­län­gern. Ins­ge­samt wer­den somit 154 Fahr­zeug­ein­hei­ten (68 Steu­er­wa­gen und 86 Mit­tel­wa­gen) beschafft. Alt­hus­mann: „Der von der LNVG in einem stren­gen Wett­be­werbs­ver­fah­ren aus­ge­schrie­be­ne Auf­trag für Bau und Instand­hal­tung der Fahr­zeu­ge soll an das Unter­neh­men Als­tom gehen. Damit ist die Beschaf­fung der Züge nicht nur eine gute Nach­richt für Fahr­gäs­te, Mobi­li­tät und Kli­ma in Nie­der­sach­sen, son­dern auch für unse­ren Indus­trie­stand­ort und die Arbeit­neh­me­rin­nen und Arbeit­neh­mer am Stand­ort Salzgitter.”

Lei­ses­te Züge Deutschlands

Die Fahr­gäs­te kön­nen sich dabei über mehr Kom­fort freu­en: Erst­mals in Nie­der­sach­sen und Bre­men wer­den Dop­pel­stock­trieb­zü­ge stu­fen­freie Ein­stie­ge haben und bar­rie­re­frei zu betre­ten sein. Car­men Schwabl, Spre­che­rin der LNVG-Geschäfts­füh­rung, nennt eine wei­te­re Neue­rung: „Wir haben von Als­tom ver­langt, die lei­ses­ten Regio­nal­zü­ge Deutsch­lands für uns zu ent­wi­ckeln. Die gerin­gen Geräu­sche der Fahr­zeu­ge wer­den neue Maß­stä­be setzen.”

Im zu ver­ge­ben­den Gesamt­pa­ket, das ein Volu­men von mehr als 760 Mil­lio­nen Euro hat, sind auch die Instand­hal­tung der Fahr­zeu­ge für 30 Jah­re und der Neu­bau einer Werk­statt aus wei­te­ren Mit­teln der LNVG ent­hal­ten. Das Express­kreuz Bremen/Niedersachsen umfasst die zwei­stünd­lich fah­ren­den Lini­en RE 1 Han­no­ver-Bre­men-Olden­burg-Nord­deich Mole; RE 1 Han­no­ver-Bre­men-Olden­burg-Wil­helms­ha­ven und RE 8 Bre­mer­ha­ven-Bre­men-Han­no­ver. Die Lini­en RE 1 und RE 8 ergän­zen sich zwi­schen Han­no­ver und Bre­men zum Stun­den­takt. Die Linie RE 9 Bre­mer­ha­ven-Bre­men-Osna­brück fährt zwi­schen Osna­brück und Bre­men im Stun­den­takt und wird zwei­stünd­lich nach Bre­mer­ha­ven ver­län­gert. Hier ergänzt sie sich mit der Linie RE 8 zum Stun­den­takt. Ergän­zend ver­keh­ren ein­zel­ne Ver­stär­kerleis­tun­gen zwi­schen Han­no­ver und Bremen. 

LNVG-Geschäfts­füh­re­rin Schwabl: „Die neu­en Züge kön­nen sehr schnell gekup­pelt und ent­kup­pelt wer­den. Des­halb kön­nen wir den RE 1 aus Han­no­ver künf­tig in Olden­burg tei­len. Ein Teil fährt wei­ter nach Nord­deich-Mole, ein Teil nach Wil­helms­ha­ven.” In der Gegen­rich­tung wer­den bei­de Zug­tei­le in Olden­burg zusam­men­ge­kup­pelt. Schwabl: „Nach lan­ger Zeit ent­steht so wie­der eine regel­mä­ßi­ge Direkt­ver­bin­dung im Zwei­stun­den­takt zwi­schen Wil­helms­ha­ven und Han­no­ver. Das Express­kreuz Bremen/Niedersachsen wird damit noch attrak­ti­ver für Fahr­gäs­te.” Minis­ter Alt­hus­mann hebt beson­ders die Ver­bes­se­run­gen für die Küs­ten­re­gi­on her­vor: „Die Nord­see­küs­te ist bun­des­weit eine der Pre­mi­um-Desti­na­tio­nen im Tou­ris­mus. Die neu­en kom­for­ta­blen und in wei­ten Tei­len bar­rie­re­frei­en Züge sowie die Direkt-Anbin­dung aus Han­no­ver nach Wil­helms­ha­ven bedeu­ten einen Quan­ten­sprung für die Erreich­bar­keit der Regi­on und für Tou­ris­mus­gäs­te aus ganz Deutschland.”

Mehr Kom­fort und Barrierefreiheit

Die LNVG hat dem Her­stel­ler hohe Stan­dards vor­ge­ge­ben. Dazu gehö­ren unter ande­rem Berei­che für mobi­li­täts­ein­ge­schränk­te Men­schen, kom­for­ta­ble Sitz­ab­stän­de, groß­zü­gi­ge Mehr­zweck­be­rei­che und Fahr­rad­be­rei­che, die je nach Jah­res­zeit ver­grö­ßert oder ver­klei­nert wer­den kön­nen sowie hohe Kapa­zi­tä­ten für Gepäck. Im Ober­stock ent­steht mehr nutz­ba­rer Platz für die Fahr­gäs­te, weil die Züge nach neu­en euro­päi­schen Vor­schrif­ten für die Außen­ma­ße gebaut wer­den, das so genann­te Licht­raum­pro­fil DE 3.

Schwabl: „Die EBN-Fahr­zeu­ge wer­den die ers­ten Neu­bau­fahr­zeu­ge in Deutsch­land sein, die das euro­päi­sche Licht­raum­pro­fil DE3 voll­stän­dig aus­nut­zen. Damit erge­ben sich im Ober­stock mehr Kopf- und Schul­ter­frei­heit. Das ist eine wesent­li­che Ver­bes­se­rung für die Fahrgäste.“Die EBN-Fahr­zeu­ge ver­fü­gen über WLAN und Video­über­wa­chung. Auf die Fahr­gast­in­for­ma­ti­on wird gro­ßer Wert gelegt. So wer­den Dis­plays außen am Zug anzei­gen, wie vie­le freie Sitz­plät­ze es in den jewei­li­gen Wagen gibt. Rei­sen­de wer­den die­se Daten vor Rei­se­an­tritt auch über eine App abru­fen kön­nen. Außer­dem gibt es innen dyna­mi­sche Anzei­gen für die Fahr­gast­in­for­ma­ti­on mit Zug­lauf, Echt­zeit­in­for­ma­ti­on und Anschluss­ver­bin­dun­gen auf den Unterwegsbahnhöfen.

Mehr Platz

2024 gehen zunächst 33 neue Trieb­zü­ge an den Start. Auf den Lini­en RE 8 und RE 9 wird es dann 15 bis 20 Pro­zent mehr Sitz­plät­ze geben. LNVG-Geschäfts­füh­re­rin Schwabl betont: „Wir wol­len die Platz­an­zahl auch auf der nach­fra­ge­star­ken Linie RE 1 zwi­schen Han­no­ver und Olden­burg stei­gern. Vor­aus­sicht­lich ab 2028 kom­men wei­te­re Wagen für das Netz dazu. Gegen­über heu­te wird die Platz­zahl der Linie RE1 dann etwa ein Vier­tel höher lie­gen. Schnel­ler geht es nicht, weil vor­her zum Bei­spiel Bahn­stei­ge auf der Linie ver­län­gert und Signa­le ange­passt wer­den müs­sen.” Ein 34. Dop­pel­stock­zug steht dem Her­stel­ler zunächst zur Ver­fü­gung, um die Zulas­sung für das euro­päi­sche Zug­si­che­rungs­sys­tem ETCS (Euro­pean Train Con­trol Sys­tem) zu ermög­li­chen, das in den kom­men­den Jah­ren ein­ge­führt wird.

 Als­tom betreut Fahr­zeu­ge 30 Jah­re lang

Vom Her­stel­ler der Trieb­zü­ge bekommt die LNVG ein Kom­plett­pa­ket: Als­tom baut die Züge und ist gleich­zei­tig 30 Jah­re für deren Instand­hal­tung ver­ant­wort­lich. Eben­so muss Als­tom über 30 Jah­re für Ersatz­tei­le sor­gen, selbst, wenn dafür Tei­le nach­ge­fer­tigt wer­den müs­sen. Die­se Ver­trags­ge­stal­tung bedeu­te mehr Ver­läss­lich­keit für die Fahr­gäs­te, so Schwabl: „Der Her­stel­ler garan­tiert uns, dass immer genü­gend Fahr­zeu­ge zur Ver­fü­gung ste­hen, um wie geplant zu fahren.”

Die Werk­statt, die Als­tom baut, wird eine hoch­mo­der­ne Anla­ge, beson­ders mit Blick auf Umwelt­schutz und Ener­gie­ef­fi­zi­enz. Die LNVG hat dabei auch beson­ders stren­ge Vor­ga­ben für den Lärm­schutz gemacht. Arbei­ten, die mit Lärm ver­bun­den sind, dür­fen nur in der Werk­statt­hal­le statt­fin­den. Ran­giert wird nicht mit einer Die­sel­lok, son­dern mit einem elek­trisch ange­trie­be­nen Ran­gier­ge­rät. Die Gleis­an­la­gen sol­len so gebaut wer­den, dass etwa bei Wei­chen und Bögen das Kur­ven­quiet­schen ver­mie­den wird. Die Grund­stücks­aus­wahl lag eben­falls in der Ver­ant­wor­tung von Als­tom. Das Unter­neh­men hat sich für eine Flä­che in Bre­men ent­schie­den. Die Plä­ne für das Are­al im Bereich Inlandshafen/Reitbrake wer­den von den Bre­mer Behör­den geprüft werden.

Wel­ches Bahn­un­ter­neh­men die neu­en Züge auf dem Express­kreuz betrei­ben wird, wird in einer wei­te­ren euro­pa­wei­ten Aus­schrei­bung geklärt. Betrieb und Instand­hal­tung der Züge zu tren­nen, wer­de Vor­tei­le brin­gen, betont Schwabl: „Der Her­stel­ler kennt die Züge am bes­ten. Er ist für die kom­plet­ten 30 Jah­re Lebens­dau­er für die Tech­nik ver­ant­wort­lich. Das Bahn­un­ter­neh­men, das fährt, kann sich auf die Fahr­gäs­te und den Betrieb konzentrieren.”

Der Zuschlag an Als­tom wird wirk­sam, wenn bis zum 8. März 2021 kein unter­le­ge­ner Bie­ter gegen die Ent­schei­dung vorgeht.

Anzeige 

News

Neu­wah­len im Gemein­de­el­tern­rat: Danie­la Pru­in als Vor­sit­zen­de gewählt

Veröffentlicht

am

Neue Vor­sit­zen­de des Gemein­de­el­tern­ra­tes gewählt

Für die kom­men­den Schul­jah­re 2023/2024 und 2024/2025 fan­den in der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen Neu­wah­len des Gemein­de­el­tern­ra­tes statt. Bei die­sen Wah­len wur­de Frau Danie­la Pru­in aus Ihren zur neu­en Vor­sit­zen­den des Gemein­de­el­tern­ra­tes gewählt. Es wird vor­ge­schla­gen, dass sie als stimm­be­rech­tig­tes Mit­glied für den Schul­aus­schuss der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen benannt wird.

Die bis­he­ri­ge Vor­sit­zen­de des Gemein­de­el­tern­ra­tes, Helen Horn­stein, die die­ses Amt vier Jah­re lang inne­hat­te, stand nicht zur Wie­der­wahl als Vor­sit­zen­de zur Ver­fü­gung. Die Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen bedank­te sich für die gute Zusam­men­ar­beit wäh­rend ihrer Amtszeit.

Hier sind die Ergeb­nis­se der Wahlen:

  • Vor­sit­zen­de des Gemein­de­el­tern­ra­tes: Danie­la Pru­in, Grund­schu­le Ihren
  • Stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des Gemein­de­el­tern­ra­tes: Helen Horn­stein, Grund­schu­le Steenfelde/Großwolde

Zusätz­lich wur­de Danie­la Pru­in als wei­te­res Mit­glied in den kom­mu­na­len Schul­aus­schuss der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen gewählt, wäh­rend Helen Horn­stein als stell­ver­tre­ten­des Mit­glied fungiert.

Die Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen gra­tu­liert Frau Danie­la Pru­in herz­lich zu ihrer neu­en Posi­ti­on und freut sich auf eine erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit im Gemein­de­el­tern­rat sowie im Schulausschuss.


 

Anzeige 
Weiterlesen

Anzeige

Nur für Senio­ren: Stei­gen­de Haus­prei­se cle­ver nutzen

Veröffentlicht

am

Senio­ren, die schon seit Jahr­zehn­ten Wohn­ei­gen­tü­mer sind, kön­nen sich freu­en. Denn seit dem haben die Immo­bi­li­en­prei­se fast über­all in Deutsch­land kräf­tig zuge­legt, zuletzt wie­der seit 2010.
 
Doch wie lan­ge hält der Boom noch an? Und was nützt einem die­ser hüb­sche Wert­zu­wachs, wenn er genau wie das Ver­mö­gen sel­ber fest in der Immo­bi­lie gebun­den ist? „Es gibt eine cle­ve­re Lösung“, sagt Fried­rich Thie­le, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Deut­sche Leib­ren­ten AG. „Mit einer so genann­ten Immo­bi­li­en-Leib­ren­te ist es mög­lich, das Ver­mö­gen flüs­sig zu machen, ohne dass die Senio­ren Haus oder Woh­nung ver­las­sen müs­sen.“ So kön­nen sie vom ein­ge­tre­te­nen Wert­zu­wachs sel­ber noch zu Leb­zei­ten profitieren.
 
Bei einer Immo­bi­li­en-Leib­ren­te wer­den die eige­nen vier Wän­de „ver­ren­tet“, das heißt an ein spe­zia­li­sier­tes Unter­neh­men wie den Markt­füh­rer Deut­sche Leib­ren­ten AG ver­kauft. Im Gegen­zug zahlt einem die Fir­ma aus Frank­furt am Main eine lebens­lan­ge Zusatz-Ren­te, die Monat für Monat zuver­läs­sig mehr Geld ins Porte­mon­naie spült. Ein­ge­stellt wird die Zah­lung erst, wenn der Seni­or ver­stirbt bzw. bei Paa­ren der Län­ger­le­ben­de ver­stor­ben ist. Außer­dem garan­tiert der Käu­fer ein lebens­lan­ges Wohn­recht für alle Leib­ren­ten­be­rech­tig­ten. So kann man bis zum Lebens­en­de in der ver­trau­ten Umge­bung woh­nen bleiben.
 
Zugrun­de gelegt wird beim Ankauf der Immo­bi­lie ihr aktu­el­ler Ver­kehrs­wert. Ver­kauft man an die Deut­sche Leib­ren­ten AG, wird der Ver­kehrs­wert von einem unab­hän­gi­gen Gut­ach­ter wie zum Bei­spiel dem TÜV Süd ermit­telt. „Vom Anstieg der Immo­bi­li­en­prei­se­pro­fi­tie­ren auch unse­re Kun­den, und zwar in Form eines bes­se­ren monat­li­chen Leib­ren­ten-Ange­bots oder einer höhe­ren Ein­mal­zah­lung“, sagt Thie­le. „Immo­bi­li­en­ver­mö­gen macht sich so dop­pelt bezahlt: Lebens­lan­ge Wohn­si­cher­heit in den eige­nen vier Wän­den und die Rea­li­sie­rung von Wert­stei­ge­run­gen in einer güns­ti­gen Markt­pha­se.“ Ein wei­te­rer Vor­teil des Leib­ren­ten-Modells: In der Regel ver­pflich­tet sich der neue Eigen­tü­mer, die ange­kauf­te Immo­bi­li­en instand zu hal­ten und dies­be­züg­li­che Kos­ten zu über­neh­men. Weil der Ver­käu­fer von die­ser Last befreit wird, ver­schafft ihm das zusätz­li­chen finan­zi­el­len Spiel­raum. Und soll­te er spä­ter mal in ein Pfle­ge­heim umzie­hen müs­sen, kann er die Immo­bi­lie ver­mie­ten oder von einem Anbie­ter wie der Deut­sche Leib­ren­ten AG auch ver­mie­ten las­sen. So erzielt er Ein­nah­men zusätz­lich zur Leib­ren­te. Selbst dabei pro­fi­tiert er übri­gens von den gestie­ge­nen Immo­bi­li­en­prei­sen, denn: Auch die Mie­ten sind in den letz­ten Jah­ren kräf­tig nach oben geklettert.
 

Anzeige 
Weiterlesen

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Blaulicht

Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis +Ver­kehrs­un­fall mit Unfall­flucht +Ver­kehrs­un­fall­flucht + Brand auf einem Schiff 

POL-LER: Pres­se­mel­dung der PI LeerEmden für Sonn­tag, den 14.04.2024   Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis ++ Ver­kehrs­un­fall mit Unfall­flucht ++ Ver­kehrs­un­fall­flucht ++...

Anzeige

Inter­view mit Klaus Her­pertz: Ent­de­cke die Welt von “Pan­do­ra Electric”

Die Welt von “Pan­do­ra Electric” Tau­chen Sie ein in die fas­zi­nie­ren­de Welt von “Pan­do­ra Elec­tric”, einem packen­den Sci­ence-Fic­tion-Thril­ler, der die...

Anzeige

Hesel: Mit­fie­bern im Sta­di­on: Tickets für das Fuß­ball-Pokal­end­spiel der Frau­en am 09. Mai 2024 sichern!

Erle­ben Sie das Fuß­ball-Pokal­end­spiel der Frau­en live in Köln am 09. Mai 2024! Für alle Fuß­ball­be­geis­ter­ten und die­je­ni­gen, die ger­ne ein...

Lokal

Drin­gen­der Auf­ruf: NIKA sucht ein lie­be­vol­les Zuhause!

NIKA sucht ein neu­es Zuhau­se: Hel­fen Sie die­ser lie­be­vol­len Rott­wei­ler-Dame ein war­mes Plätz­chen zu finden! Ras­se: Rott­wei­lerGröße/Gewicht: 52 KGAlter: 8...

Lokal

Nach­hal­ti­ges Enga­ge­ment: Wan­der­aus­stel­lung im Rat­haus Wes­t­ov­er­le­din­gen eröffnet

Lisa Hen­ken, die Kli­ma­schutz­ma­na­ge­rin der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen, und Giu­lia Beek­huis von der Stabs­stel­le Ehren­amt des Land­krei­ses Leer haben gemein­sam die...

Lokal

Jagd­ge­nos­sen­schaft Flachs­meer Bekanntmachung

  Bei der jähr­li­chen Jagd­ge­nos­sen­schafts­ver­samm­lung am 28.03.2024 wur­den wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen getrof­fen, die wir hier­mit bekannt geben: Spen­de an die Frei­wil­li­ge...

Lokal

MEYER Grup­pe prä­sen­tiert neue Schiffs­kon­zep­te für die Kreuz­fahrt­bran­che mit Fokus auf grü­nen Innovationen

MEYER Grup­pe prä­sen­tiert neue Schiffskonzepte   Fami­li­en­un­ter­neh­men zeigt ein­zig­ar­ti­ges Pro­dukt­port­fo­lio für die Kreuz­fahrt­bran­che mit Fokus auf grü­nen Innovationen Papenburg/Turku/Miami, April...

Anzeige

Kunst- & Hand­wer­ker­markt 2024 – Wer­den Sie Aus­stel­ler und gestal­ten Sie mit!

Sei­en Sie Teil des Kunst- & Hand­wer­ker­mark­tes 2024: Jetzt als Aus­stel­ler anmel­den und Ihre Kunst präsentieren! Nach einer lan­gen Pau­se...

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Blaulicht

Fahr­zeug unter Betäu­bungs­mit­tel­ein­fluss geführt, Ver­kehrs­un­fall­flucht und wei­te­re Meldungen

POL-LER: Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für den 08.04.2024   Ver­kehrs­un­fall mit ver­letz­tem Rad­fah­rer ++ Fahr­zeug unter Betäu­bungs­mit­tel­ein­fluss geführt ++ Ver­kehrs­un­fall­flucht...

Blaulicht

Pro­test in Leer: Bür­ger zei­gen Flag­ge ohne Zwi­schen­fäl­le! Auto­fah­rer unter Drogeneinfluss!

POL-LER: Pres­se­mel­dun­gen der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für Sonn­tag, den 07.04.2024 Fah­ren unter BTM-Ein­fluss ++ Ver­samm­lun­gen am Samstag    Leer — Fah­ren...

Lokal

Fei­er­li­che Eröff­nung des “Klei­nen Cam­pus” Ihr­ho­ve: Ein­la­dung zum gro­ßen Tag der offe­nen Tür

Gro­ßer Tag der offe­nen Tür: Eröff­nung des “Klei­nen Cam­pus” Ihrhove Am Sams­tag, den 4. Mai 2024, von 13 bis 18...

Lokal

Büche­rei in Ihr­ho­ve zieht um: Vor­über­ge­hen­de Schlie­ßung für den Umzug in den “Klei­nen Campus”

Vor­über­ge­hen­de Schlie­ßung der Büche­rei in Ihrhove Die Büche­rei im Rat­haus Ihr­ho­ve zieht in den nächs­ten Tag um und muss daher...

Lokal

Neu­bau der Leda­brü­cke ist genehmigt

  Land­kreis Leer erteilt Plan­fest­stel­lungs­be­schluss / Öffent­li­che Aus­le­gung in meh­re­ren Kommunen    Beim Neu­bau der Leda­brü­cke in Leer ist eine...

Anzeige

Ent­de­cken Sie die Welt mit den neu­en Rei­se­mo­bi­len von Etrus­co bei HIRO in Leer

Neu bei HIRO in Leer – Rei­se­mo­bi­le von Etrusco   Für Rei­se­lus­ti­ge und Aben­teu­er­lieb­ha­ber aus Leer und Umge­bung gibt es...

Lokal

Wes­t­ov­er­le­din­ger: Hol­ger Blei­cher für wei­te­re Amts­zeit als stell­ver­tre­ten­der Brand­ab­schnitts­lei­ter Süd ernannt

Ernen­nungs­ur­kun­de für Hol­ger Bleicher Für wei­te­re sechs Jah­re zum stell­ver­tre­ten­den Brand­ab­schnitts­lei­ter Süd ernannt   Hol­ger Blei­cher aus Wes­t­ov­er­le­din­gen ist für...

Allgemein

Trans­pa­renz und Bür­ger­be­tei­li­gung: Öffent­li­cher Info­abend zu mög­li­chen Wind­ener­gie­flä­chen am 10.04.2024

Öffent­li­cher Info­abend zu mög­li­chen Wind­ener­gie­flä­chen am 10.04.2024 Die Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen lädt alle inter­es­sier­ten Ein­woh­ne­rin­nen und Ein­woh­ner zu einer öffent­li­chen Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung...

Lokal

MEYER WERFT: Car­ni­val Crui­se Line bestellt wei­te­res Kreuz­fahrt­schiff der Excel-Klasse

MEYER WERFT: Car­ni­val Crui­se Line bestellt 5. Kreuz­fahrt­schiff der Excel-Klasse Papen­burg, 26. März 2024 – Die MEYER WERFT und die...

Lokal

Grü­ne Oase in Ihr­ho­ve: Neue Park­an­la­ge am Jan­ßens­kamp eröffnet

Neue Park­an­la­ge am Jan­ßens­kamp freigegeben Inmit­ten des zen­tra­len Orts­kerns von Ihr­ho­ve hat die Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen eine Grün­flä­che am Jan­ßens­kamp, Ecke...

Anzeige

Ent­de­cken Sie Ihre Frei­heit: Besu­chen Sie die Früh­lings­mes­se bei Rau­ert Reisemobile!

Früh­lings­mes­se bei Rau­ert Rei­se­mo­bi­le GmbH   Die Rau­ert Rei­se­mo­bi­le GmbH lädt herz­lich zur Früh­lings­mes­se ein, die am 06. und 07. April...

Lokal

Fei­er­tags­re­ge­lung für Müll­ab­fuhr: Tou­ren­än­de­run­gen an Kar­frei­tag und Ostermontag

An Kar­frei­tag und Oster­mon­tag kei­ne Müll­ab­fuhr — Tou­ren wer­den nachgeholt Für vie­le Men­schen sind die Fei­er­ta­ge um Ostern eine Zeit...

Lokal

Ver­kehrs­hin­weis: Sper­rung der Brun­nen­stra­ße für den “Tag des Han­dels” in Leer

Sper­rung der Brun­nen­stra­ße zum “Tag des Handels Am kom­men­den Wochen­en­de steht die Alt­stadt von Leer ganz im Zei­chen des Han­dels....

News

Neu­wah­len im Gemein­de­el­tern­rat: Danie­la Pru­in als Vor­sit­zen­de gewählt

Neue Vor­sit­zen­de des Gemein­de­el­tern­ra­tes gewählt Für die kom­men­den Schul­jah­re 2023/2024 und 2024/2025 fan­den in der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen Neu­wah­len des Gemein­de­el­tern­ra­tes...