Blaulicht

Leer — Kör­per­ver­let­zung nach Knei­pen­be­such — Zeu­gen gesucht — wei­te­re Meldungen

Veröffentlicht

am

POL-LER: Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden vom 04.05.2024

 
 

Kör­per­ver­let­zung nach Knei­pen­be­such — Zeu­gen gesucht ++ Nach Laden­dieb­stahl in den Poli­zei­ge­wahr­sam ++ Groß­an­ge­leg­te Verkehrskontrolle 

Leer — Kör­per­ver­let­zung nach Knei­pen­be­such — Zeu­gen gesucht

Nach einem Knei­pen­be­such kam es in der Nacht zu Sams­tag gegen 03.00 Uhr zu einer Kör­per­ver­let­zung zum Nach­teil eines 37-jäh­ri­gen Man­nes. Die­ser ver­ließ die Knei­pe am Oster­steg und wur­de in der Fol­ge von einer Grup­pe aus sechs Män­nern bedrängt. Im wei­te­ren Ver­lauf schlu­gen drei die­ser Män­ner dem 37-Jäh­ri­gen in das Gesicht, ehe sie mit einem Taxi die Tatört­lich­keit ver­lie­ßen. Der 37-Jäh­ri­ge erlitt leich­te Ver­let­zun­gen. Zeu­gen oder Hin­weis­ge­ber wer­den um Kon­takt­auf­nah­me gebeten.

Leer — Nach Laden­dieb­stahl in den Polizeigewahrsam

Am Frei­tag­abend erkann­te eine Mit­ar­bei­te­rin eines Dro­ge­rie-Mark­tes in der Leera­ner Innen­stadt einen 38-jäh­ri­gen Laden­dieb wie­der, wel­cher kur­ze Zeit zuvor Kos­me­tik­ar­ti­kel unter sei­ner Klei­dung ver­steck­te und den Markt ver­ließ, ohne die­se zu bezah­len. Hin­zu­ge­ru­fe­ne Poli­zei­be­am­te beab­sich­tig­ten die Fest­stel­lung der Iden­ti­tät des Man­nes und kon­fron­tier­ten den Mann mit den Vor­wür­fen. Die­ser woll­te offen­bar weni­ger mit der Poli­zei zu tun haben und schlug einem Beam­ten mit sei­nem Smart­phone gegen den Brust­korb. In der Fol­ge wur­de der Mann kon­trol­liert fixiert und dem Gewahr­sams­be­reich der Poli­zei zuge­führt. Hier wird eben­falls eine erheb­li­che Alko­ho­li­sie­rung von rund 2,5 Pro­mil­le fest­ge­stellt. Er ver­brach­te noch eini­ge Zeit im Gewahr­sam und wird sich nun in meh­re­ren Straf­ver­fah­ren ver­ant­wor­ten müssen.

Leer — Groß­an­ge­leg­te Verkehrskontrolle

An der Heis­fel­der Stra­ße führ­te die Poli­zei gemein­sam mit der Bun­des­po­li­zei, dem Zoll und dem grenz­über­schrei­ten­den Poli­zei­team am Frei­tag eine groß­an­ge­leg­te Ver­kehrs­kon­trol­le durch, in der ins­ge­samt rund 350 Fahr­zeu­ge kon­trol­liert wur­den. Ein Haupt­au­gen­merk lag hier­bei neben der Ver­kehrs­tüch­tig­keit der Auto­fah­re­rin­nen und Auto­fah­rer auch auf der Ver­kehrs­taug­lich­keit der genutz­ten Fahr­zeu­ge. Im Zuge der Kon­trol­len wur­den neben 55 Ver­kehrs­ord­nungs­wid­rig­kei­ten vier Auto­fah­rer fest­ge­stellt, bei denen der Ver­dacht einer Dro­gen­be­ein­flus­sung begrün­det wer­den konn­te. Die­sen Fah­rern wur­de eine Blut­pro­be ent­nom­men und die Wei­ter­fahrt unter­sagt. In vier wei­te­ren Fäl­len wur­de der Ein­fuhr­schmug­gel von Betäu­bungs­mit­teln fest­ge­stellt. Eben­falls in vier Fäl­len wur­den an Fahr­zeu­gen Bau­art­ver­än­de­run­gen fest­ge­stellt, die ein Erlö­schen der Betriebs­er­laub­nis und eine damit ver­bun­de­ne Unter­sa­gung der Wei­ter­fahrt zur Fol­ge hatten.


 

Anzeige 
Zum Kommentieren klicken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Blaulicht

Stö­rung der Toten­ru­he, Miss­brauch von Not­ru­fen wei­te­re Meldungen

Veröffentlicht

am

POL-LER: Nach­trag zur Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für den 04.06.2024

 
 

Stö­rung der Totenruhe

Moorm­er­land — Stö­rung der Totenruhe

In der Zeit vom 03.06.2024, 17;45 Uhr bis zum 04.06.2024, 12:00 Uhr kam es auf dem Fried­hof am Kapel­len­weg zu Vor­komm­nis­sen an einem Grab. Unbe­kann­te Täter ent­wen­de­ten zwei Engel von einer Grab­stel­le, um die­se auf einem ande­ren Grab ein­fach wie­der abzu­stel­len. Die Poli­zei Moorm­er­land hat sich der Sach­la­ge ange­nom­men und fest­ge­stellt, dass dort noch wei­te­re Gegen­stän­de ein­fach hin­ge­legt wur­de, ohne dass die­se den Ein­druck einer geziel­ten Gabe oder Schmü­ckung erweck­ten. Da die dort abge­leg­ten Gegen­stän­de nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen wohl zu ande­ren Grab­stel­len gehö­ren könn­ten, wer­den Betrof­fe­ne, die Andenken auf ihren zu pfle­gen­den Stel­len ver­mis­sen, gebe­ten, die Dienst­stel­le in Moorm­er­land zu kontaktieren.


Ermitt­lun­gen nach Hun­de­biss — Miss­brauch von Not­ru­fen ‑Drift­er auf Parkplatz

Emden — Ermitt­lun­gen nach Hundebiss

Am 27.05.2024 kam es gegen 16:05 Uhr auf der Con­stan­ti­a­stra­ße zu einem Vor­fall, bei wel­chem ein 20-jäh­ri­ger Mann mit Wohn­sitz in Emden von einem Hund gebis­sen wur­de. Der jun­ge Mann schil­der­te, dass er auf dem Heim­weg an einer Frau vor­bei­ge­lau­fen sei, die einen dun­kel­brau­nen und ca. 40 cm hohen Hund mit sich führ­te. Als er den Hund und sei­ne Besit­ze­rin pas­sier­te, riss das Tier sich los und biss den Mann in den rech­ten Arm. Er habe die Hun­de­hal­te­rin, eine ca. 60 Jah­re alte Frau mit wei­ßen Haa­ren und Bril­le, ange­spro­chen, die ihn aber nach sei­ner Mei­nung nach nicht rich­tig ver­stan­den hat­te und sich dann ohne Lösung der Situa­ti­on mit dem Hund ent­fern­te. Der 20-jäh­ri­ge blieb mit einer Biss­wun­de am Arm und Schä­den an der Klei­dung zurück. Die Poli­zei Emden bit­tet mög­li­che Zeu­gen, die sach­dien­lich Hin­wei­se zur Sache oder der Hun­de­hal­te­rin machen kön­nen, die Emder Dienst­stel­le zu kontaktieren.

Leer — Miss­brauch von Notrufen

Die bun­des­wei­ten Not­ru­fe sind nur dann zu nut­zen, wenn auch ein ent­spre­chen­der Not­fall vor­liegt. Dazu gehö­ren Unfäl­le, Brän­de, Gefah­ren-und Bedro­hungs­la­gen oder aku­te, sowie nicht ein­schätz­ba­re Situa­tio­nen, die das umge­hen­de Ein­grei­fen und die Hil­fe von Ret­tungs­kräf­ten, Feu­er­wehr oder Poli­zei erfor­dern. Der Not­ruf ist nicht dafür gedacht, eine Anzei­ge zu erstat­ten oder Hin­wei­se zu geben und schon gar nicht dafür, eine Situa­ti­on mit einem oder einer Ex-Part­ner oder Part­ne­rin zu klä­ren. Einen 44-jäh­ri­gen Leera­ner inter­es­sier­ten die Vor­ga­ben nicht, als er am 03.06.2024 in der Zeit von 20:30 Uhr bis 22:28 Uhr ins­ge­samt 13-mal den Not­ruf wähl­te und sei­ne per­sön­li­chen Befind­lich­kei­ten dort äußern woll­te. Um 22:25 Uhr such­ten Ein­satz­kräf­te der Poli­zei Leer die Anschrift des Anru­fers auf, um ihn dazu zu ver­las­sen, die Anru­fe zu unter­las­sen und nah­men die Anga­ben des 44-jäh­ri­gen in einem Bericht auf. Er wur­de gebe­ten, wenn auch am Fol­ge­tag noch ein tat­säch­li­cher Anzei­ge­grund vor­lie­gen wür­de, die Dienst­stel­le zur Klä­rung sei­ner Ange­le­gen­hei­ten auf­zu­su­chen. Anstatt dem Rat der Ein­satz­kräf­te zu fol­gen, zeig­te sich der Mann mehr als unein­sich­tig und belei­dig­te die­se in unflä­ti­ger Form. Da alle Rat­schlä­ge fehl­schlu­gen, wur­den das für die Anru­fe genutz­te Mobil­te­le­fon des Man­nes aus gefah­ren­ab­weh­ren­den Grün­den vor­läu­fig sicher­ge­stellt und bis zum Mor­gen des 04.06.2024 poli­zei­lich ver­wahrt. Der 44-jäh­ri­ge muss sich nun in einem Straf­ver­fah­ren wegen Miss­brauch von Not­ru­fen und Belei­di­gung ver­ant­wor­ten. Das Straf­maß für den Miss­brauch von Not­ru­fen liegt bei einer Frei­heits­stra­fe von bis zu einem Jahr oder Geldstrafe.

Wee­ner — Drift­er auf Parkplatz

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen kam es am 27.05.2024 in der Zeit von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr auf dem Park­platz eines Lebens­mit­tel­mark­tes an der Müh­len­stra­ße zu einem Vor­fall, bei wel­chem ein der­zeit noch unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer mit sei­nem Pkw über die dor­ti­ge gepflas­ter­te Flä­che drif­te­te und ordent­lich Rei­fen­ab­rieb hin­ter­ließ. Dem ver­ant­wort­li­chen Mit­ar­bei­ter wur­de bekannt, dass der Vor­fall wohl von einem Kun­den gefilmt wor­den sei. Daher wird der Zeu­ge, der Auf­nah­men von der über­mä­ßi­gen und nicht vor­ge­se­he­nen Nut­zung des Park­plat­zes gemacht hat, gebe­ten, die Dienst­stel­le in Wee­ner zu kontaktieren.


 

Anzeige 
Weiterlesen

Blaulicht

Wes­t­ov­er­le­din­gen — Die­sel ent­wen­det — Zeu­gen­su­che — w. Meldungen

Veröffentlicht

am

POL-LER: Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für Sams­tag, 18.05.2024

In der Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden vom Sams­tag, den 18. Mai 2024, wur­den meh­re­re sicher­heits­re­le­van­te Vor­fäl­le in der Regi­on bekannt­ge­ge­ben. Die Poli­zei infor­mier­te über die Inge­wahrs­am­nah­me eines Ran­da­lie­rers, eine Zeu­gen­su­che nach Die­sel­ent­wen­dung, einen Brand eines Flach­da­ches, das Füh­ren eines E‑Scooters unter Alko­hol- und Dro­gen­ein­fluss sowie zwei schwe­re Ver­kehrs­un­fäl­le auf der Auto­bahn. Hier sind die Details zu den ein­zel­nen Vorfällen:

Ran­da­lie­rer

Emden — Am frü­hen Sams­tag­mor­gen gegen 02 Uhr muss­te ein 49-jäh­ri­ger Emder durch die Poli­zei in Gewahr­sam genom­men wer­den. Er hat­te vor einem Wohn­ob­jekt in der Hein­rich-Hei­ne-Stra­ße ran­da­liert und Müll­con­tai­ner auf die Stra­ße gewor­fen. Zudem beschä­dig­te er eine Kel­ler­tür, um in das Haus zu gelan­gen. Gegen die Inge­wahrs­am­nah­me wehr­te sich der Mann ver­geb­lich und wird sich für sein Ver­hal­ten straf­recht­lich ver­ant­wor­ten müssen.

Die­sel­ent­wen­dung — Zeugensuche

Wes­t­ov­er­le­din­gen — Unbe­kann­te Täter haben in der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag ca. 200 Liter Die­sel­kraft­stoff aus dem Tank eines Kom­pres­sors ent­wen­det, der auf einer Bau­stel­le in der Hil­ken­bor­ger Stra­ße stand. Zeu­gen der Tat­hand­lung wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei in Wes­t­ov­er­le­din­gen zu melden.

Brand eines Flachdaches

Emden — In der Oder­stra­ße kam es am Frei­tag­abend kurz vor 22 Uhr zu einem Brand eines Flach­da­ches. Nach jet­zi­gem Kennt­nis­stand könn­te der Brand infol­ge von am Nach­mit­tag aus­ge­führ­ten Dach­de­cker­ar­bei­ten ent­stan­den sein. Die Feu­er­wehr konn­te den Brand­herd löschen, die genaue Scha­dens­hö­he ist noch nicht bekannt.

Füh­ren eines E‑Scooters unter Alko­hol- und Drogeneinfluss

Rhau­der­fehn — Am Frei­tag­abend gegen 23 Uhr kon­trol­lier­ten Poli­zei­be­am­te einen 27-jäh­ri­gen Rhau­der­feh­ner, der sei­nen E‑Scooter in der Stra­ße Neu­er Weg unter dem Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln und Alko­hol führ­te. Ein Vor­test ergab einen Wert von 0,73 Pro­mil­le. Eine Blut­ent­nah­me wur­de durch­ge­führt und die Wei­ter­fahrt untersagt.

Zwei schwe­re Ver­kehrs­un­fäl­le auf der BAB 31

Leer — Am spä­ten Frei­tag­nach­mit­tag gegen 17:30 Uhr ereig­ne­te sich auf der BAB 31 an der Anschluss­stel­le Leer-West ein schwe­rer Ver­kehrs­un­fall. Ein 29-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer aus Aurich ver­lor ver­mut­lich auf­grund zu hoher Geschwin­dig­keit die Kon­trol­le über sein Motor­rad und kol­li­dier­te mit der Außen­schutz­plan­ke. Sowohl der Fah­rer als auch sei­ne 21-jäh­ri­ge Mit­fah­re­rin aus Emden wur­den von dem Motor­rad geschleu­dert. Der Fah­rer ver­letz­te sich leicht, sei­ne Mit­fah­re­rin schwer und muss­te mit­tels Ret­tungs­hub­schrau­ber in das Kran­ken­haus nach Wes­ter­s­tede geflo­gen wer­den. Der Fah­rer wur­de in ein Leera­ner Kran­ken­haus gebracht. Das Motor­rad war nicht mehr fahr­be­reit und wur­de abgeschleppt.

Am Sams­tag­mor­gen gegen 08:15 Uhr befuhr ein 77-jäh­ri­ger Lkw-Fah­rer aus den Nie­der­lan­den die BAB 31 in Fahrt­rich­tung Bot­trop. Etwa 2 Kilo­me­ter nach dem Durch­fah­ren des Ems­tun­nels kam er aus bis­her unge­klär­ter Ursa­che nach rechts von der Fahr­bahn ab, durch­brach die Schutz­plan­ke und einen Wild­schutz­zaun und kam in einem Gra­ben zum Ste­hen. Der Fah­rer ver­letz­te sich schwer und wur­de in ein Leera­ner Kran­ken­haus gebracht. Die Ber­gung des Lkw wird zeit­nah erfolgen.


 

Anzeige 

Ihr Gene­ral­un­ter­neh­men in der Regi­on Wes­t­ov­er­le­din­gen, Papen­burg und Leer

Herz­lich will­kom­men beim Bau­un­ter­neh­men & Pla­nungs­bü­ro Frank Janssen

Der Traum vom neu­en Eigen­heim oder die lang ersehn­te Sanie­rung Ihres Alt­baus – mit der Frank Jans­sen Bau­un­ter­neh­mung haben Sie den idea­len Part­ner gefun­den, um Ihre Vor­stel­lun­gen Wirk­lich­keit wer­den zu lassen.

Wir ver­ste­hen uns nicht nur als Hand­werks­be­trieb, son­dern auch als Ihr zuver­läs­si­ger Dienst­leis­ter. Klas­si­sche Bau­maß­nah­men füh­ren wir eigen­stän­dig durch und über­neh­men auch kom­plet­te Pro­jek­te als Gene­ral­un­ter­neh­men. Zukunfts­ori­en­tier­tes, maß­ge­schnei­der­tes Pla­nen und Bau­en mit umwelt­freund­li­chen Tech­no­lo­gien ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Unse­re Leis­tun­gen im Überblick:

Qua­li­täts-Kon­trol­le

Unse­re erprob­te, per­ma­nen­te Qua­li­täts­kon­trol­le sorgt für opti­ma­le Ergeb­nis­se. Von der Pla­nung bis zur Fer­tig­stel­lung beglei­ten wir Ihr Pro­jekt mit höchs­ter Sorg­falt und Prä­zi­si­on, um sicher­zu­stel­len, dass alle Arbei­ten zu Ihrer volls­ten Zufrie­den­heit aus­ge­führt werden.

Pro­fes­sio­nel­le Fachkräfte

Ihr Bau­vor­ha­ben ist bei unse­ren erfah­re­nen Mit­ar­bei­tern in den bes­ten Hän­den. Unser Team besteht aus hoch­qua­li­fi­zier­ten Fach­kräf­ten, die mit Lei­den­schaft und Exper­ti­se an jedem Pro­jekt arbei­ten. Von der ers­ten Bera­tung bis zur Schlüs­sel­über­ga­be ste­hen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Unser Ver­spre­chen

Mit der Frank Jans­sen Bau­un­ter­neh­mung set­zen Sie auf Qua­li­tät, Zuver­läs­sig­keit und Inno­va­ti­on. Wir sind bestrebt, Ihre indi­vi­du­el­len Wün­sche und Anfor­de­run­gen zu erfül­len, und set­zen dabei auf moderns­te Bau­stan­dards und nach­hal­ti­ge Bau­wei­sen. Ob Neu­bau, Umbau oder Sanie­rung – wir rea­li­sie­ren Ihr Bau­pro­jekt mit höchs­ter Pro­fes­sio­na­li­tät und Engagement.

Wir freu­en uns auf Ihre Anfra­ge und dar­auf, gemein­sam mit Ihnen Ihr Bau­vor­ha­ben zu ver­wirk­li­chen. Ver­trau­en Sie auf unse­re Erfah­rung und Kom­pe­tenz – für ein Ergeb­nis, das Sie begeistert.

Kon­tak­tie­ren Sie uns noch heu­te und las­sen Sie uns gemein­sam Ihre Bau­ideen in die Tat umsetzen!

Frank Jans­sen Bau­un­ter­neh­mung & Pla­nungs­bü­ro
Ihr Gene­ral­un­ter­neh­men für Wes­t­ov­er­le­din­gen, Papen­burg und Leer

Heer­weg 17
26810 Wes­t­ov­er­le­din­gen

 

info@frank-janssen-bau.de
https://frank-janssen-bau.de

 

Tel.: 0 49 61 / 66 76 86
Fax: 0 49 61 / 66 76 87

Weiterlesen

Anzeigen

auch inter­es­sant:

Anzeige

Bike Lea­sing Emsland!

Emland: Bike Lea­sing bei Zwei­rad Mey­er in Papen­burg: Dei­ne Rund­um-Infos zum gesun­den, umwelt­freund­li­chen und kos­ten­spa­ren­den Fahrspaß In der heu­ti­gen Zeit...

Lokal

Ehrung am Geburts­ort: Johan­nes Bietz’ Gemäl­de fin­det wür­di­gen Platz im “Klei­nen Campus”

Das Foto zeigt von links nach rechts: Theo Dou­wes, Git­ta Con­ne­mann, Tho­mas Kos­sen­dey und Dr. Wolf­gang Probst. Johan­nes Bietz’ Gemäl­de...

Lokal

“Wun­der­line” und Frie­sen­brü­cke: Fort­schritt für die Mobilität

Pro­jekt “Wun­der­line”: Moder­ni­sie­rung der Zug­ver­bin­dung zwi­schen Gro­nin­gen und Bremen Ein­lei­tung Das Pro­jekt “Wun­der­line” zielt dar­auf ab, eine kom­for­ta­ble und grenz­über­schrei­ten­de...

Lokal

Anpas­sung der Öff­nungs­zei­ten im Rat­haus der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen ab Juli 2024

Neue Öff­nungs­zei­ten des Rat­hau­ses der Gemein­de Westoverledingen Ab dem 1. Juli 2024 gel­ten für das Rat­haus der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen am...

Lokal

Ein Monat „Klei­ner Cam­pus“ Ihr­ho­ve: Ein neu­er Mit­tel­punkt für alle Generationen

Foto von: Pho­to­gra­phy of Aventadtor Ein Monat „Klei­ner Cam­pus“ Ihr­ho­ve: Neu­er Dreh- und Angel­punkt für die Gemeinde Vor einem Monat, am...

Lokal

Juli­us-Club star­tet mit viel­fäl­ti­gen Büchern und span­nen­den Aktio­nen für Jugendliche

Das Foto zeigt (hin­ten v.l.): Con­stan­ze Harms (Gemein­de­bü­che­rei Hesel), Anja Kel­ler­mann (Gemein­de­bü­che­rei Wes­t­ov­er­le­din­gen), Sabi­ne Lau­di­en-Fok­ken (Stadt­bü­che­rei Leer) und Andre­as Heinl...

Lokal

Wes­t­ov­er­le­din­gen: Kino­abend im „Klei­nen Cam­pus“- Ein­tritt gratis!

Kino­abend zum The­ma „Trotz­pha­se“ bei Kindern Die Lei­tun­gen der kom­mu­na­len Kin­der­ta­ges­stät­ten der Gemein­de Wes­t­ov­er­le­din­gen orga­ni­sie­ren am Don­ners­tag, den 27. Juni...

Blaulicht

Stö­rung der Toten­ru­he, Miss­brauch von Not­ru­fen wei­te­re Meldungen

POL-LER: Nach­trag zur Pres­se­mit­tei­lung der Poli­zei­in­spek­ti­on Leer/Emden für den 04.06.2024     Stö­rung der Totenruhe Moorm­er­land — Stö­rung der Totenruhe...

Anzei­gen

auch inter­es­sant:

Lokal

Kli­ni­kum Leer: Danie­la Kamp über­nimmt ab Sep­tem­ber die Leitung

Kli­ni­kum Leer: Nach­fol­ge an der Spit­ze ist geregelt Danie­la Kamp über­nimmt ab Sep­tem­ber die Lei­tung / Viel Lob für den...

Lokal

25 Jah­re „Fritz Filap­per“: Mal­buch zur Ver­kehrs­er­zie­hung fei­ert Jubi­lä­um mit 8.500 neu­en Exem­pla­ren für Ostfriesland

Die Vor­sit­zen­den aller ost­frie­si­schen Ver­kehrs­wach­ten freu­en sich über die neu­en Fritz Filap­per-Mal­bü­cher. Über­ge­ben wur­den Sie sei­tens des Ver­eins Oost­frees­ke­taal, des...

Lokal

Kin­der begeis­tert: Besuch bei der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr in Völlenerfehn

In Rah­men des Pro­jek­tes “Brandschutz/Feuerwehr” besuch­ten kürz­lich 29 Kin­der der Kin­der­ta­ges­stät­te “Lütt­je Lü” die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Völlenerfehn. Höhe­punkt des Pro­jek­tes...

Anzeige

SEO-Semi­nar für Suchmaschinenoptimierung

SEO-Semi­nar: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit dem LeserECHO-Verlag Will­kom­men zu unse­rem umfas­sen­den SEO-Semi­nar, orga­ni­siert vom Lese­r­ECHO-Ver­lag. In die­sem Semi­nar ler­nen Sie die...

Anzeige

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung — Mit der Dampf­lok auf TOP-Platzierung

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung: Eine Rei­se mit der Dampf­lok durch die Welt der Online-Sichtbarkeit Im Zeit­al­ter des Inter­nets ist die Rei­se...

Anzeige

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung: So wird Ihre Web­site im digi­ta­len Super­markt gefunden

SEO und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung: Wie Pro­duk­te im Super­markt­re­gal gefun­den werden In der Welt des digi­ta­len Mar­ke­tings ist SEO (Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung) ein ent­schei­den­der...

Anzeige

SEO Agen­tur Ost­fries­land: Erfolg­rei­che Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung mit dem LeserECHO-Verlag

SEO Agen­tur Ost­fries­land: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit LeserECHO-Verlag In der heu­ti­gen digi­ta­len Ära ist es für Unter­neh­men ent­schei­dend, online sicht­bar zu...

Anzeige

SEO Agen­tur Ems­land: Erfolg­rei­che Online-Prä­senz mit Lese­r­ECHO Medienhaus

SEO Agen­tur Ems­land: Maxi­ma­le Sicht­bar­keit mit Lese­r­ECHO Medienhaus Ein­lei­tung In der heu­ti­gen digi­ta­len Welt ist die Sicht­bar­keit im Inter­net ent­schei­dend...

Anzeige

Wer­be­agen­tur: Erfolg­rei­che SEO für Unter­neh­men in Ost­fries­land und Ems­land: Maxi­mie­ren Sie Ihre Online-Sichtbarkeit

Was man nicht sieht, kommt auch nicht in den Ein­kaufs­wa­gen! So ein­fach ist das – und genau das gilt auch...

Anzeige

Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO) — Wer­be­agen­tur Ost­fries­land und Emsland

War­um Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO) für Ihr Unter­neh­men ent­schei­dend ist: Die Exper­ti­se der Wer­be­agen­tur Ost­fries­land und Emsland In der digi­ta­len Ära ist...

Anzeige

SEO Agen­tur Ost­fries­land Ems­land — Medi­en­haus LeserECHO

War­um ist es wich­tig, auf den ers­ten Plät­zen bei der Goo­g­le­su­che sicht­bar zu sein? Die ent­schei­den­de Rol­le der Online-Sicht­bar­keit in der...

Lokal

Schüt­zen­fest des Schüt­zen­ver­eins Flachs­meer 1. Juni 2024

Tra­di­ti­on und Gemein­schafts­geist beim Schüt­zen­fest des Schüt­zen­ver­eins Flachs­meer e.V. von 1954    Am Sams­tag, den 1. Juni 2024, erleb­te Flachs­meer ein...

Lokal

Ver­zö­ge­rung der Wun­der­line: Neue Inbe­trieb­nah­me Mit­te 2025 geplant.

Foto: Ingo Ton­sor @LeserECHO / Mai 2024 — Der Bahn­über­gang in Ihr­ho­ve: Hier ent­steht ein neu­es Elek­tro­ni­sches Stell­werk im Rah­men...

Anzeige

Kyber­ne­ti­sches Mar­ke­ting und die Macht der Goog­le-Suche: Wie der Lese­r­ECHO-Ver­lag Ihre Online-Prä­senz revolutioniert

Die Macht der Goo­g­le­su­che und kyber­ne­ti­sches Mar­ke­ting: So stei­gert der Lese­r­ECHO-Ver­lag Ihren Erfolg Kyber­ne­ti­sches Mar­ke­ting und die Macht der Goog­le-Suche:...